Behinderung Schwangerschaft Test?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest zunächst einmal sicher in Erfahrung bringen, ob bei der Geburt deines Bruders etwas schief gelaufen ist. Eine Sauerstoffunterversorgung z.B. würde eine geistige Behinderung durchaus erklären. Das wäre dann also Versagen der Ärzte, ungünstige Entbindungsbedingungen, aber keine genetische Disposition.

Wenn also geklärt ist, welcher Grund zur Behinderung geführt hat, kann man weitersehen.

Mir ist da zu viel "vielleicht" enthalten. Es gibt Erklärungen, die mußt du wissen, ehe du irgendwelche Tests anleierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann natürlich sein, dass während der Schwangerschaft etwas schief gelaufen ist und das nichts mit dir zutun hat. Das wird schon früh festgestellt während der Schwangerschft. Aber wenn du ein behindertes Kind hast, kann Fürsorge sehr viel bewirken. Mein Onkel ist auch behindert, aber da meine Oma und Opa sehr viel mit ihm machen, kann er lesen und schreiben und sehr selbstständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmidt96
21.06.2016, 00:27

ja ich weiß bei mir haben sie auch erst gedacht das ich so bin aber da ich erst mit 4 das reden angefangen hab etc. aber das war mangelnde Aufmerksamkeit etc. aber er war warscheinlich nie ganz in Ordnung  aber mein bruder ( nicht böse gemeind ) aber leider realistisch er kann Garnichts zu letzt ist er  gewaltätig geworden weil die in nicht in ruhe gelassen hat ( so wie es aussieht ist er auch Autist )  jetzt ist er sozusagen in ner Gummizelle ne Matratze und das war es glaube ich aber soweit wir das beurteilen können geht es ihm dort besser als damals verstehst du ich red nicht von son bisschen behindert des einzige was er kann ist laufen und leben und sowas will ich einem Kind nicht antuen wenn ich es verhindern könnte weist du wie ich meine

0

Vor der Geburt des Kindes wird in solch einem Fall schon eine Probe seiner DNA genommen und man kann schon im Voraus vieles erfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle brauchst du ärztliche Fürsorge.Es muss aber nicht sein,das du ein behindertes KInd bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmidt96
21.06.2016, 00:19

mir geht's darum wäre ich jetzt schwanger bzw. hätte ich ein Kind das behindert wäre ich würde es ja nie abtreiben um Gottes Willen dann würde ich es eher zur Adoption geben ( auch das nicht ) aber wenn ich wüsste dann würde ich kein Kind haben wollen bzw. es einem Kind nicht antun wollen ist ja auch ne Quälerei für die Kinder falls sie es mitbekommen

0

Was möchtest Du wissen?