Behinderung oder Beeinträchtigung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja... Kommt ganz drauf an denke ich. In welchem Kontext denn? Also ich wäre mir jetzt selbst gar nicht sicher, was ich sagen würde, schlicht und einfach weil ich noch nie in eine Situation gekommen bin in der ich das wirklich so klar benennen musste. Man wird ja wohl kaum auf der offenen Straße oder sonstwo sagen "Hey Sie da, der Herr mit der Behinderung" oder so ^^

Normalerweise ist "Beeinträchtigung" denke ich, politisch korrekter, aber irgendwie denke ich mir oft, diese Fragen sind doch eigentlich nicht so wichtig. Im Normalfall muss man ja nie einen Menschen so in eine Schublade stecken. Außer es geht z.B. um eine Durchsage im Bus, und da sagt man "Mobilitätseingeschränkte Personen" ^^ Also ich würde einfach dazu tendieren, das situationsabhängig zu entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Francizka
02.02.2016, 23:11

Danke erstmal für deine Antwort. Ich schreibe gerade eine Arbeit über Inklusion von körperlich beeinträchtigter Kids in der Schule

0

Hallo,

da gehen die Meinungen wohl weit auseinander. Grundsätzlich istan dem Begriff "Behinderter" nichts Negatives, aber da er leider häufig als Schimpfwort benutzt wird, ziehe ich das Wort Beeinträchtigung vor. Ich selber bin in einem integrativen Sportverein, dort sehen wir eigentlich den "Menschen" im Vordergrund, nicht ob der Eine anders ist als der Andere. [die Grenzen sind eh fließend...]

Viele finden den Ausdruck "mit metalem Handicap" besser.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ein Schwerbehindertenausweis,da steht das Wort behindert doch auch drin, beeinträchtigt umschreibt Behinderung doch nur und jeder weiß was gemeint ist,also nenne das Kind doch gleich beim Namen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja weil irgendwelche Idioten, das Wort behindert als Beleidigung verwenden. Denen könnte ich so eine reinhauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?