Behandlungsfehler beim Zahnarzt, Horror-Erfahrung! Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das dauert keine Monate, auch ich hatte mal Ärger mit meinem Zahnarzt und habe das der Kasse gemeldet. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich bereits 4 Wochen später bei einem anderen Zahnarzt war, der von der Krankenkasse als Gutachter bestellt wurde.

Du hast unterschrieben und somit ist er leider im Recht. Dass Du jetzt so Schmerzen hast, hat damit überhaupt nichts zu tun. Es hätte ja auch sein können, dass die Wurzelbehandlung erfolgreich verläuft.

Ich wüsste jetzt nicht, was ein Neurologe da machen sollte. Da ein Nerv geschädigt wurde, würde ich zu einer klassisch arbeitenden Homöopathin gehen.

Alles Gute. lg Lilo

P.S. Bei einer Wurzelspitzenresektion - ich hatte schon drei Stück - wird normalerweise nicht geschnitten und deshalb auch keine Fäden gelegt. Was hat der Zahnarzt bloß mit Dir gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
31.10.2016, 11:03

Natürlich wird bei einer Wurzelspitzenresektion geschnitten und Knochen sowie die Wurzelspitze (Apex) des Zahnes abgetragen/reseziert . Anschließend muß natürlich die Wunde vernäht werden.
Du wirst dann wohl kaum 3 Wurzelspitzenresektionen haben.

2

Auch wenn Dir die komplette Behandlung nicht "gefallen" hat und Du mit dem Ergebnis unzufrieden bist, wirst Du nicht daran vorbeikommen, die Kosten für die Wurzelkanalbehandlung zu überweisen.
Wenn Du wartest, bis ein Mahnbescheid ins Haus flattert, hast Du die A....karte und erheblich höhere Kosten am Bein.

Alles anderes wird sicherlich durch den Gutachter der Krankenkasse geklärt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?