Behandlungsfehler - was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

sry hab ka was rechtliches angeht, vllt verklagen? aber bei einem Arzt der mein Vertrauen so missbraucht würde ich zu einem anderen wechseln ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat auch mal ein Zahnarzt eine Zahnwurzel drin gelassen. Ich dachte, ich gehe vor Schmerzen die Wände hoch und als ich dort wieder vorstellig wurde, wurde ich tatsächlich gefragt,ob ich immer so empfindlich sei. Eine Röntgenkontrolluntersuchung wurde auf meine Bitte hin nicht durchgeführt.

Ich bin dann in meiner Verzweiflung zu einem anderen ZA, der hat die "vergessene" Wurzel dann entfernt - das hat mich über Wochen hinweg fast wahnsinnig gemacht.

Ich habe diesen Zahnarzt verklagt, da der andere ZA meinte,das hätte er sehen müssen, dass da ein Stück Zahnwurzel an dem gezogenen Zahn fehlt. Viel rausgekommen ist dabei aber nicht, ganz wenig Schmerzensgeld und er hat mir die Kosten für eine IGeL-Leistung dann erlassen. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pueppchenx33
24.01.2016, 02:07

Also ich wurde beraten, sie erstmal anzuzeigen wegen Körperverletzung und unterlassende Hilfeleistung. Da sie die Wurzel vergessen hat und mich nicht ernst genommen hat. Ich bin auch ziemlich sauer . Ich will eigentlich, dass sie einen auf den Deckel bekommt und sowas nicht beim nächsten Patienten macht :/!

1

Ich würde, wenn ich an Ihrer Stelle wäre folgendes in Erwägung ziehen.

Der Arzt zieht, vermutlich nach vorheriger Untersuchung, einen oder mehrere Zähne und vergisst/ übersieht (?) Wurzelreste im Gebiss. Ich nehme an, dass diese Wurzelreste schmerzen verursachen (wobei ich das nicht beurteilen kann, da ich nie in dieser Situation war). Aber sollten diese Schmerzen verursachen, dann wäre unter Umständen in Erwägung zu ziehen, ein Schadensersatz in folge einer Verletzung der Schutzpflicht. Sollte zudem eine Untersuchung des Gebisses im Nachhinein nicht erfolgt sein, so verstärkt dies meine Vermutung.

Ganz abwegig wäre dieser Gedanke nicht, aber um genaueres sagen zu können, müsste ich auch da erstmal in der Rechtsprechung suchen, ob es bereits ähnliche Fälle gibt. Aber dass würde wahrscheinlich die Nacht überdauern. Am Besten einfach mal beraten lassen, von jemandem, der sich da besser auskennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pueppchenx33
24.01.2016, 02:08

Also ich wurde beraten, sie erstmal anzuzeigen wegen Körperverletzung und unterlassende Hilfeleistung. Da sie die Wurzel vergessen hat und mich nicht ernst genommen hat. Ich bin auch ziemlich sauer . Ich will eigentlich, dass sie einen auf den Deckel bekommt und sowas nicht beim nächsten Patienten macht :/!

0

Ja, du kannst den Arzt bei einem Kunstfehler auf Schmerzensgeld verklagen. Ob sich der Stress für einen 3- gering 4-stelligen Betrag lohnt, musst du selber entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pueppchenx33
24.01.2016, 02:08

Also ich wurde beraten, sie erstmal anzuzeigen wegen Körperverletzung und unterlassende Hilfeleistung. Da sie die Wurzel vergessen hat und mich nicht ernst genommen hat. Ich bin auch ziemlich sauer . Ich will eigentlich, dass sie einen auf den Deckel bekommt und sowas nicht beim nächsten Patienten macht :/!

0

Was möchtest Du wissen?