Behandlung von Blasenentzündung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Lucy,

das mit den Antibiotika kenne ich auch....Das Zeug hilft wirklich immer weniger und nebenbei macht es Deinen und meinen Darm kaputt.

Die Bakterien gewöhnen sich an die ABs und bauen Resistenzen auf. Und dann hat man solche Erlebnisse wie Du. Eine BE kommt immer häufiger weil Dein Körper durch die ABs geschwächt wurde. Deine Abwehrkräfte und Dein Immunsystem sind einfach durch dieses Zeug massiv geschwächt. Den Darm mußt Du wieder stabil hinkriegen! Denn im Darm sitzt unsere Gesundheit. Hat glaube ich irgendein Heiler oder Arzt aus dem fernen Osten mal gesagt.

Die Darmflora bekommst Du mit Flohsamenschalen, Kefir, Probiotikas oder DARMFLORA plus select wieder hin. Letzteres vereinigt in sich bereits 8 verschiedene probiotische Kulturen. Die auf die verschiedenen Darmabschnitte des menschlichen Darms ausgerichtet sind. Es wird vorallem nach Antibiotika-Einsatz verordnet um den Darm wieder zu regenerieren. Also eigentlich das was Du evtl. brauchst. Weil ich denke Dein Darm ist geschädigt.

So....kommen wir aber mal zu Deiner Blasenentzündung. Vielleicht solltest Du Dich auch mal der Homeopathie zuwenden. Das dauert zwar länger, aber es ist schonender und verträglicher. Desweiteren meide unbeidngt Säure bildende Nahrung. Wie Kaffee, Zucker, Cola etc, zu viel Weizenmehlprodukte, Süßes und sehr säurehaltige Früchte wie Zitronen oder Annanas.

Denn Bakterien, die eine Blasenentzündung verursachen, mögen ein saures Körpermilieu. Das heißt, wenn die Kaffee, Kuchen, Cola, Süßigkeiten etc. immer zu Dir nimmst, dann freuen sich die Bakterien. Den Deine Körperflüßigkeiten verschieben sich vom PH-wert in den sauren Bereich. Dort gedeihen Bakterien am besten.

Es gibt Pülverchen die den PH Wert des Körpers wieder in den neutralen Bereich verschieben. Kannst mir PM senden wenn Du willst dann nenn ich Dir zwei Basenbildenen Mittel. Nimm aber nicht einfach Natron. Das ist zwar basich bildend aber auch nich gedacht zur Dauereinnahme. Puhhh....jetzt habe ich so viel geschrieben.

Achso, geh mal zum Urologen. Der ist der Spezialist bei BEs und Harnleiterinfektionen. Frage auch nach pflanzlichen Medikamenten.

Ließ Dir erst mal alles durch und wenn Du mehr wissen willst, dann meld Dich bei mir.

LG KF

Dahinter kann eine defekte Blasenflora stecken, manche Urologen bieten dafür spezielle Spülungen an um die kaputte Schleimhaut zu beruhigen und regenerieren. Was auch sinnvoll ist und nach einer Studie der Uni Heidelberg vergleichbar mit einem mittelstarken Antibiotika wirkt aber ohne die Nebenwirkungen:

Angocin Anti Infekt

Hier weitere Info:

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Phytomedizin-Traditionelles-Wissen-modern-genutzt.109013.0.html

Was möchtest Du wissen?