Behandlung einen Babys vom Ausland(nicht EU) in Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

mir fallen spontan folgende Ansätz ein, die z.T. moralisch/ethisch nicht ganz sauber sind, aber ich kenne die Verzweiflung der Familie nicht. 

1. Adoption nach Deutschland

2. Asylantrag (wobei ich nicht sicher bin, aber welcher Stufe auch weitere Kosten anstatt akute Behandlungen übernommen werden

3. schau mal in andere EU-Länder. Vielleicht in England via NHS oder ein nordisches Land

4. ich trau es mir fast nicht zu sagen: wie werden Findelkinder in Deutschland versichert/behandelt?

5. eine Behandlung durch eine intern. med. Hilfsorganisation? Oder Behandlung via Spenden/Stiftung

6. je nach Krankheit könnte es ein Schlupfloch in den sogenannten incoming-Tarifen der Versicherer geben. Wenn glaubhaft ist, dass in den Herkunftsland die Diagnose nicht richtig gestellt wurde und da Kind mit Schengenvisum nach Europa kommt und dann eine Behandlung braucht, kann es sein, dass die Versicherung zunächst zahlen muss, weil die Eltern evtl. von der Krankheit nichts wussten. Das kann aber schief gehen bishin zur Anzeige wegen Versicherungsbetrug.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"1.Wie kann man das Baby herholen um es langzeitig zu behandeln?"

sie können mit dem kind hierher kommen um urlaub zu machen wenn sie kein visum brauchen. sonst müssen sie das beantragen.

dann müssen sie einen arzt finden der das kind behandeln würde. und zum schluss müssen sie da die kosten für die behandliung aufbringen. - eine krankenversicherung für das kind hat sie ja hier auch nicht

wennn das kind keine KV hat wird es hier auch keine bekommen. da sind immer die eltern für zuständig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hani96
26.07.2016, 16:05

Hallo, Ich habe "miboki" eine Antwort geschrieben und das passt auch zu dieser Antwort.

Ich weiß das in der Regel Eltern für die Krankenversicherung zuständig sind aber ich hatte gehofft, dass es da "Sonderregelungen" oder "Ausnahmen" gibt. 

Ich hoffe, dass ich dennoch irgendeine Lösung finden könnte die machbar ist.

Und zu dem Visum: Soweit ich weiß kann man doch nur bis zu 6 Monaten einen Visum in Deutschland beantragen und dann müsste man doch wieder hin und einen neuen Visum beantragen. Aber falls du andere Informationen hast wäre ich dankbar. 

Danke und Grüße 

Hani

0

Du wirst hier leider keine Versicherung für das Baby finden. Es ist nicht im Sinne unseres Sozialsystems, die Kranken der Welt auf Kosten der Solidargemeinschaft zu heilen. Das klingt hart und es tut mir auch für das Baby leid. Wo soll man da Grenzen ziehen? 

Versuche es, über eine Spendenaktion (z. B. über Facebook) die Arztkosten zu finanzieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hani96
26.07.2016, 15:56

Hallo und Danke für deine Antwort.

 Ich habe gehofft, dass es durch irgendeine Option klappen könnte und man dann nur das Baby krankenversichert, da es ja noch minderjährig ist und so. Aber auch, dass man es irgendwie hinkriegt, dass es schnell eine deutschen Pass bekommt damit man eine Versicherung für das Baby macht. 

Ich verstehe, das man nicht über die Grenzen gehen kann aber dennoch hat das Baby eine seltenere Erkrankung und die Kosten würde die Mutter übernehmen aber da es im Bereich Gen- Erkrankung ist und dazu selten ist es etwas schwer das zu finanzieren da die Kosten schon enorm steigen könnten und sicher werden. 

MFG Hani

0

Das Baby kann sicherlich hier behandelt werden, irgendwer muss aber die Behandlung bezahlen. Und das macht keine deutsche Versicherung. Also die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie hier nicht krankenversichert ist, dann geht das nicht einfach so. Du könntest versuchen, das Geld durch Spenden zusammen zu bekommen. Umsonst arbeiten auch hier die Ärzte nicht. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hani96
26.07.2016, 16:00

Hallo Danke für deine Antwort,

Ich habe eine Antwort "miboki" geschrieben und das deckt auch deine Antwort.

dennoch danke

MFG Hani

0

Was möchtest Du wissen?