Behandelt ihr andere so wie es für euch umgekehrt auch ok wäre und wie geht ihr mit Leuten um, die sich eher schlecht verhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Idealfall wäre eine Einarbeitung so, dass der Vorgänger (also der, der Deine Arbeit bisher gemacht hat) eine zeitlang alles mit Dir gemeinsam macht. Derjenige weist Dich dann auf Sachen hin, auf die Du reagieren musst (wasweissich - wichtige Mail, ein allgemeiner Hinweis am Schwarzen Brett oder wenn was Wichtiges in der Poststelle für Dich liegt...)

Der Kollege müsste praktisch den Alltag mit Dir durchmachen, und auch ein, zwei Spezialfälle, die eher selten vorkommen.

Erst wenn Du damit halbwegs sicher klarkommst, sollte man dann alleine arbeiten - nachfragen kann man ja immer noch.

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Vorgänger schon Wochen vor meinem Arbeitsbeginn die Firma verlassen hat. Also ist keiner da der sich auskennt und den man etwas fragen könnte. Zusätzlich haben in der Zwischenzeit ein paar Leute herumgepfuscht, so dass ein ziemliches Chaos herrscht.

Ist das bei Dir gerade auch so? Tja - dann scheint das der Normalzustand zu sein.

Zum Thema "Schlecht behandeln":

Wenn Kollegen nett sind bin ich erfreut, aber vorsichtig. Oft genug soll man in eine Clique gezogen werden oder gegen andere Kollegen negativ geimpft werden.

Sind Kollegen unfreundlich, versuche ich streng sachlich zu bleiben und wirklich nur das zu sagen, was fachlich zu sagen ist. Wenn jemand Dir eins reinwürgen will, kann es schon ausreichen wenn Du was übers Wetter sagst.

 

 

DBKai 14.07.2017, 11:15

Ja - das kenne ich so auch... dass einige Male der Vorgänger vor einiger Zeit gegangen ist und nur neue Leute am Arbeitsplatz sind, die das seit ein paar Wochen oder einem Monat so machen und vieles selber noch nicht so genau wissen und können... Es gibt also Arbeitsplätze wo man sehr ins kalte Wasser geworfen wird, was ich auch etwas schlecht organisiert finde...

0

Wie definierst du schlechtes Verhalten? Wenn man zurückhaltend z. B. ist, dann fällt es schwer zu reden. Deswegen würde man trotzdem gerne nicht ausgegrenzt werden.

DBKai 14.07.2017, 11:06

Das sehe ich keineswegs als schlechtes Verhalten... 

Als schlechtes Verhalten würde ich bewusst schädliches/unfaires Verhalten verstehen. Wenn jemand einen z. B. beruflich nur ausnutzt - einen klein hält - meist lügt... man mit der Person nicht gut darüber reden kann... Zeit dafür aber schon zu finden wäre... 

Würdest du so etwas auch schwierig/schlecht finden?

Kennst du so etwas oder hast du es privat/beruflich meist eher mit umgänglichen Menschen zu tun?

0
CBA123ABC321 14.07.2017, 13:03
@DBKai

Mit Lügen hat ich es u. a. schon zutun und dazu kam noch Ausgrenzung und anderes - halt mit Mobbing, aber daran will ich mich nicht mehr erinnern, war sehr furchtbar. Auch privat habe ich schon vieles erlebt. Inzwischen ist es Gott sei Dank wieder ruhiger. 

Das was du beschreibst, finde ich in der Tat schrecklich. Ich habe halt nur gedacht, es ging über die Leute, die sich nicht trauen mit anderen in Kontakt zutreten, aber gerne würden. 

0
DBKai 14.07.2017, 17:19
@CBA123ABC321

Je nach Situation bin ich auch mal weniger kontaktfreudig - das kann ich schon verstehen und man hat ja keinen wirklichen Schaden durch sowas - also finde ich das nicht schlimm...

Solange es möglich ist die Arbeit (beruflich) mit der Person möglichst fair aufzuteilen sollte es gut passen. 

0

Klar behandel ich Leute so wie ich es mir auch von ihnen wünsche.

Wenn sich andere schlecht benehmen,dann frage ich sie warum sie das machen und wie man das Problem am schnellsten und besten lösen kann.

Wenn mich jemand ärgert dann bin ich enttäuscht aber fange jetzt nicht an ihn zu beleidigen.(Außer es wird ganz schlimm)

DBKai 14.07.2017, 11:16

Ich glaube, dass ich da ähnlich ticke wie du. 

0

Leute, die sich schlecht verhalten, streiche ich aus meinem Leben.

DBKai 14.07.2017, 11:03

Man kann diesen Menschen nur leider nicht immer gut aus dem Weg gehen. Was ist wenn dein Chef sich schlecht verhält oder ältere Angestellte? Da kann man oft noch sehr wenig dagegen machen.

Privat ist es ja kein Problem - man muss keinen Kontakt zu Leuten haben, die sich meist schlecht verhalten. 

0

ich gehe garnicht mit leuten um die sich schlecht verhalten

DBKai 14.07.2017, 11:12

In der Arbeit kann man solchen Menschen oft nicht so gut aus dem Weg gehen... und wenn dort ein eindeutiger Ablaufplan fehlt, kann das zu Streit führen?

0
markusher 15.07.2017, 10:02
@DBKai

diese menschen ignoriere ich - die sind komplett unsichtbar. laufen die nicht in der spur, dann gibts direkt feuer von einer stufe höher. was die an schwachsinn in ihrer freizeit machen ist mir ja egal. aber ich weiß das es einige hohlfrüchte auf arbeit gibt. ist wohl leider überall so.

0

ja mit Leuten die mit mir schlecht umgehen will ich nichts zu tun haben ich streiche sie einfach aus meinem Leben ;)

DBKai 14.07.2017, 11:03

Man kann diesen Menschen nur leider nicht immer gut aus dem Weg gehen. Was ist wenn dein Chef sich schlecht verhält oder ältere Angestellte? Da kann man oft noch sehr wenig dagegen machen.

Privat ist es ja kein Problem - man muss keinen Kontakt zu Leuten haben, die sich meist schlecht verhalten. 

0

Was möchtest Du wissen?