behandelt daniel 2 (31-45) aus der bibel unsere zeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, der Traum hat sich bereits mit der Berufung und der Erhöhung Jesu Christi erfüllt.

Er versinnbildlicht die Zeitepoche, ab wann der Mensch den Nutzen aus dem himmlischen Reich Gottes den vollen Nutzen ziehen könnte.

Wenn Du das Standbild aus dem Traum nimmst, dann war das Haupt aus Gold dieser Nebukadnezar, aus dem Danielbuch, selber, der derzeit an der Macht war.
Das Standbild war aus verschiedenen Stoffen konstruiert, irdischen Materialien, welche für verschiedene Epochen sowie deren Machthabern steht.

Nach Nebukadnezar (Babylon) kamen verschiedene Weltherrscher auf dem Plan. Zum Schluss dieser Zeiten dann die Römer, als Füße dieses Stanbildes.
Die Römer waren in diesem Traum das Ende dieses Standbildes, ein Zeitpunkt wo im Traum der Fels aus einem Berg gehauen wurde.
Diesen Stein darf man auf Jesus Christus deuten, der selber von seinem Vater aus gesandt wurde, welcher als diesen Berg in diesem Traum gedeutet werden darf. aus dem dieser Stein seinen Ursprung findet.

Als dieser Stein das Standbild umwarf, als Jesus starb und auferstand, wurde er von seinem Vater über alles andere erhöht, was im Traum mit dem Stein dargestellt wird, der dann selber zu einem Berg wurde (selber zu Gott wurde).
.
Das wird im neuen Testament dann so verstanden, das von an nichts mehr im Weg steht um Gottsbeziehung pflegen zu können, da Jesus die Gläubigen von den Sünden freigekauft hat.

Natürlich gibt es auch andere Deutungen des Danielbuches.

LG-B.

harryrrah 02.03.2013, 18:56

genau das hatte ich spontan auch so vermutet - aber ist diese interpretation vielleicht etwas zu kurz gegriffen -- dieser gedanke kam mir bei einem neuerlichen lesen dieser bibelstelle

0
basti4321 02.03.2013, 19:09
@harryrrah

Gemäß der Bibel ist Jesus bereits erhöht worden.
Dies, nachdem der Stein das Standbild zerstörte.
Sonst wäre er immer noch ein Stein.

Aber er sagte:

"Mir ist alle Gewalt gegeben wie im Himmel so auch auf Erden".

Und er sagte:

"Ich habe die Welt besiegt".

aber wenn Du dich noch woanders schlau machen möchtest kannst Du das gerne tun.

"Nimm dich nur vor denen in acht die sagen: "Die bestimmte Zeit ist nahe", folge ihnen nicht nach" sagte Jesus sinngemäß.

Will heißen, so sehr dich das Thema Endzeit faszinieren mag, bedenke das es Bibelauslegungen sektiererischer Natur gibt, welche mit ihrer Endzeit-Thematik die Anhänger bei sich behalten möchten, nach dem Motto: "Das Ende hat sich genaht" - dies tun sie um Jesu Jünger hinter sich selber herzuziehen, um diese bei sich zu halten, um Ängste zu schüren von wegen: Nur wir werden gerettet.

Er aber sprach: Seht zu, dass ihr nicht verführt werdet! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin's, und die Zeit ist nahe gekommen! Geht ihnen nicht nach!

  • Lukas 21, 8

LG-B.

1
basti4321 02.03.2013, 19:35
@harryrrah

Ergänzung:

Aussage vor Ostern, Mat 1:

" 14Und nachdem Johannes überliefert war, kam Jesus nach Galiläa und predigte das Evangelium Gottes 15 und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich4 Gottes ist nahe gekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!

Jesu Aussage während seines irdischen Laufs:

Mt 16,28 Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie den Menschensohn kommen sehen in seinem Reich.

Lk 10,9 und heilt die Kranken, die dort sind, und sagt ihnen: Das Reich Gottes ist nahe zu euch gekommen.

Lk 17,20 Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt das Reich Gottes?, antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man's beobachten kann;

Nach Jesu Tod und Auferstehung:

Apg 1,3 Ihnen zeigte er sich nach seinem Leiden durch viele Beweise als der Lebendige und ließ sich sehen unter ihnen vierzig Tage lang und redete mit ihnen vom Reich Gottes.

Apg 8,12 Als sie aber den Predigten des Philippus von dem Reich Gottes und von dem Namen Jesu Christi glaubten, ließen sich taufen Männer und Frauen.

Apg 19,8 Er ging aber in die Synagoge und predigte frei und offen drei Monate lang, lehrte und überzeugte sie von dem Reich Gottes.

Apg 28,23 Und als sie ihm einen Tag bestimmt hatten, kamen viele zu ihm in die Herberge. Da erklärte und bezeugte er ihnen das Reich Gottes und predigte ihnen von Jesus aus dem Gesetz des Mose und aus den Propheten vom frühen Morgen bis zum Abend.

Sie predigten das Reich Gottes als etwas bereits existentes, was durch heiligen Geist schon da ist.

Röm 14,17 Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geist.

Kol 4,11 und Jesus mit dem Beinamen Justus. Von den Juden sind diese allein meine Mitarbeiter am Reich Gottes, und sie sind mir ein Trost geworden.

Für Christen ist das Reich Gottes schon da, weil Jesus in unseren Herzen regiert.
Wo jemand regiert, da gibt es einen Regenten.
Wo ein Regent ist, da ist auch ein Reich, auch wenn es unsichtbar ist, aber das sagte ja auch Jesus in Lukas 17, 20.

Bedenke das vorher nie das reich gepredigt wurde, erst mit dem Erscheinen und der Erhöhung Jesu.

LG-B.

0

nein, bestimmt nicht. du solltest dir Lektüre zum lesen besorgen die aus dem hier und heute stammt und nicht Thesen verbreitet die vor mehr als 2000 Jahren geschrieben worden sind, zu einer Zeit, als die Wissenschaft noch nicht so weit vorangeschritten sein konnte und alles wissentschaftlich unerklärliche als göttlich bezeichnet worden ist. Hätten die damals schon dieses Verständnis gehabt, hätte sie auch in der Bibel geschrieben - auf den Mond zu fliegen führt zum Ende der Menschheit -.

harryrrah 28.02.2013, 12:14

@pilot..

sachlichkeit sieht anders aus - aber zu der von mir zur frage gestellten textpassage hast du nichts konkretes zu sagen? -- kennst du sie überhaupt?

0

Da man davon ausgehen kann dass das ganze schon vor langer zeit geschrieben wurde: Nein.

Übrigens sind in der Zwischenzeit schon sehr, sehr viele Herrscher und Reiche untergegangen.

Die Bibel wurde vor über 1500 jahren geschrieben. Klar, jeder ist ein Hellseher und weiß was in 1500 Jahren passieren wird. Ehrlich? Nein.

harryrrah 28.02.2013, 12:12

@fab....

soll heissen, du kennst diese bibelstelle gar nicht!??

0
fabspro 28.02.2013, 14:22
@harryrrah

nein, trotzdem darf man, denke ich, davon ausgehen, dass es sich nicht auf heute bezieht. Wie schon gesagt wurde sind schon viele reiche untergegangen und es ist doch so, dass jeder für sich selbst entscheiden sollte, ob er das glaubt oder nicht. Daniel hat ganz sicher nicht das gemeint, aber man kann das darauf übertragen. Ganz eine Frage des Glaubens!

0

Was möchtest Du wissen?