Begründung warum Atome sich zu Molekülen zusammenlagern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kurz gesagt die machen das weil es Energetisch günstiger ist.

Um das zu Begründen muss man aber schon zur Quantentheorie insbesondere der Schrödingergleichung greifen die dann eben ergibt, dass die Gesammtenergie nach der Bindung kleiner ist als vorher.

In der Schule wird das aber oft einfach nur mit der Oktettregel argumentiert.

Die besagt dass ein Atom immer bestrebt ist Edelgaskonfiguartion zu erreichen.

Wenn du also zwei Wasserstoffatome hast welche einzeln Vorliegen haben beide keine Edelgaskonfiguration, dafür würde der Wasserstoff ja 2 Elektronen brauchen.

Die Wasserstoffatome teilen jetzt sozusagen die Elektronen miteinander und haben in Summe 2 Elektronen und damit Edelgaskonfiguration.

Das gilt genau so bei zB Kohlenstoff und Wasserstoff.

Der Kohlenstoff braucht für die Edelgaskonfiguration 8 Elektronen in der Valenzschale, haben tut er aber nur 4.

Jetzt sind 4 Wasserstoffatome da und die Teilen sich jeweils ihr Elektron mit einem Elektron vom Kohlenstoff.

Jedes Wasserstoffatom hat somit 2 Elektronen und der Kohlenstoff hat mit den 4 Wasserstoffatomen gemeinsam 8 Elektronen in der Valenzschale, somit haben alle Atome Edelgaskonfiguration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bee1299
28.10.2016, 11:21

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung! :)

0

Schau dir das Video mal an, das gibt einen guten Überblick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du fragst nach Biochemie und verstehst die Chemie nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bee1299
28.10.2016, 11:22

Ja. Es ist Chemie im Biologie Unterricht also Biochemie. Von mir aus ist es auch nur Chemie, aber das ist ja bei der Frage nicht von Bedeutung. :) 

0

Was möchtest Du wissen?