Begründung Arbeitsamt für Fahrtkostenerstattung Vorstellungsgespräch

3 Antworten

Grundsätzlich hat ein Arbeitgeber Kosten zu tragen, wenn er einlädt. Er ist nur dann von dieser Pflicht befreit, wenn er ausdrücklich in der Einladung darauf hinweist, dass er diese Kosten nicht übernimmt. Schau noch mal zuerst in Deine Einladung: steht da ein entsprechender Passus? Wenn nicht, kannst Du dem Einlader die ERechnung stellen.

Wenn doch was da steht, sag Bescheid und wir schauen weiter.

Vor allem muss ein Antrag auf Reisekostenübernahme VORHER gestellt werden. Das steht bereits im Merkblatt fürArbeitslose. Das musst du gelesen haben, dafür hast du nämlich im Antrag unterschrieben. Schon deshalb geht diese Antrag ins Leere.

Eigentlich sind die Arbeitgeber für die Reisekosten zuständig. Ohne Gesetzesänderung haben diese sich aber weitgehend aus dieser Pflicht verabschiedet.

Hallo DerHans,

danke für die Antwort.

Ich habe VOR dem Termin das Arbeitsamt per Mail kontaktiert und auch VOR dem Termin per Mail die Antwort erhalten, dass ich per Post einen Antrag bekomme, der dann nach Eingang der Unterlagen geprüft wird. Eingegangen ist dieser Antrag NACH dem Vorstellungsgespräch. Eingereicht habe ich ihn dann per Post ebenfalls nach dem Termin. Und dies dann leider auch ohne Auskünfte/Unterschrift des Gesprächspartners.

Da ich zu einer Personalvermittlung gefahren bin (ausgeschlossen wurde die Übernahme der Fahrtkosten allerdings nicht schriftlich), werde ich das noch dazu schreiben.

Nur fürs Verständnis: Warum ist es so wichtig, diesen Antrag VOR einem Gespräch zu stellen? Kurzfristig kann ich solche Ausgaben ja noch auslegen, wenn ich weiß, dass ich sie demnächst wieder bekomme. Es ist mir doch wichtig, solche Gesprächs-Möglichkeiten wahrzunehmen. Gerade, wenn ich wie so oft, nur kurzfristig einen Termin bekomme. Man muss doch nicht wirklich persönlich vorher diesen Antrag beim Arbeitsamt abholen und direkt alles ausfüllen? Der Gesprächspartner muss doch ebenfalls Angaben im Antrag machen und unterschreiben...

Kann man das Formular irgendwo vorab downloaden? Kann ich den komplett ausgefüllten Antrag per Mail einreichen?

Fragen über Fragen, ich weiß :-)

0

Hallo starlet

bei fast allen Leistzungen gilt der Grundsatz "Antrag vor Leistung". Dieser Antrag kann aber (bis auf wenige Ausnahmen) auch telefonisch oder per Mail gestellt werden. Es ist also ausreichend eine Mail abzusetztenoder anzurufen und dann direkt zum Vorstellungsgespräch zu fahren. Wann der Antrag dann letztendlich bei der Agentur eintrifft ist mehr oder weniger egal (wenn es keine Jahre sind). Das ist ja auch normal, da der AG auf einem Vordruck bestätiogt das du da warst und er keine Kosten übernimmt.

Dowload dieses Formular gibt es nicht.

Zusendung per Mail ist möglich. (Kein Anhang bitte über 6 MB)

Meistens trifft der Vermittler in eine Gespräch eine Aussage über die Eigenleistungsfähigkeit. In deinem Fall wurde aber eine Stellungnahme angefordert. Ist relativ selten.

Die Übernahme von solchen Kosten aus dem vermittlungsbudget ist eine Kann Leistung. Hierbei muss auch geprüft werden ob der Arbeitslose das nicht selbst bezahlen kann (also eine Art Bedürftigkeitprüfung). Meistens wird das aber sehr sehr oberflächlich gemacht.

Nur Interesse halber: Bei Welcher Agentur bist du gemeldet ?

Grüße BALi

Was möchtest Du wissen?