Begriffserklärung Anonyma?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Schriften ohne Angabe des Verfassers"

Das ist bereits ein Plural. Der dazu denkbare Singular könnte "Anonymon" heißen, ist aber völlig unüblich.

Gelegentlich schleicht sich in den Sprachgebrauch (dann im Singular) dieser Begriff für eine "unbekannte Frau" ein, ist aber bislang nur Usus in schriftstellerischen Werken, nicht in der offiziellen Sprache.

Herkunft: griechisch

Die offizielle Betonungsweise: auf dem o
Wenn man eine andere Silbe betont, wirkt es etwas ungebildet wie bei Leuten die Stati als Plural für Status verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RomiMi
22.09.2016, 11:51

Es geht in meinem Fall speziell um die Transkription von Interviews. Hierbei werden die Namen der Interviewten natürlich anonymisiert. 

Wenn ich also von mehreren anonymisierten Namen sprechen will, dann sind das die Anonyma (so wurde es im Buch genannt), und wenn ich nur von einem spreche, schreibe ich Anonymon? 

Z.B. Das Namenskürzel einer Person setzt sich aus den ersten drei Buchstaben seines Anonymon(s) zusammen? Oder: Für alle beteiligten Personen wurden Anonyma gewählt?

0
Kommentar von Volens
22.09.2016, 11:51

Der Plural des schon in Latein nur als Fremdwort geführten Begriffs

anonymus, -a, -um
ist 
anonymi, -ae, -a

und bedeutet: namenlos

Ein namenloser Mann ist demnach ein Anonymus. Der grammatische Plural ist auch nur maskulinum, also
die Anonymi.

1

Das sind Kunstwerke, Schriftstücke, Gemälde usw. ohne Kenntnis des Urhebers (also wer das Kunstwerk geschaffen hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN!  NICHT der Plural, sondern die weibliche Form für jemanden der seinen Namen nicht preisgeben möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?