Begriffe beim Reiten!

1 Antwort

Der Hufschlag ist die Spur, auf der das Pferd entlangläuft. In der Halle oder auf dem Platz außen herum. Diese "Linie" sollst du nicht ohne Anweisung verlassen.

Das ist Anfangs ganz schön schwer, weil man dazu neigt, das Pferd viel zu sehr zu lenken. Oder man ist hilflos, wenn das Pferd plötzlich in die Mitte abdriftet. Manche Pferde haben es nämlich raus, Wege abzukürzen!

Es gibt den 1. Hufschlag (auf dem reitest du), aber auch einen 2. oder 3. Hufschlag. Das sind dann die Linien, etwas nach innen versetzt außen herum führen. Die Hufschläge liegen so weit auseinander, wie ein Pferd breit ist (damit sie aneinander vorbei passen).

Wenn du auf dem Zirkel reitest (ein großer Kreis von Bande zu Bande und kreisrund), driften viele Pferde an der Seite, die nicht von der Bande begrenzt ist, nach außen (in die Bahnmitte). Auch hier sollst du den Hufschlag nicht verlassen, nicht aus dem Zirkel driften.

An den Zügel kommen, heißt, dein Pferd nimmt freiwillig den Kopf runter. Darüber mach dir nicht so viele Sorgen. Das können nur die wenigsten und es dauert eine ganze Weile, ehe du das hinkriegst. Manche Reiter lernen es nie!

Ein Pferd nimmt nur dann den Kopf runter, wenn der Zügel nicht zerrt und reißt, sondern mit einem ganz gleichmäßigen und LEICHTEN Zug das Gebiss hält. Hast du unruhige Hände, wird das Pferd irritiert immer wieder den Kopf hoch nehmen.

Das hat Auswirkungen auf die Hals- und Rückenmuskulatur des Pferdes und setzt sich fort bis in die Hinterhand. Ein Pferd, das den Kopf unten hat ("am Zügel geht"), ist viel bequemer zu sitzen.

wie bekomme ich mein pferd auf den zirkel geritten

also ich reite in einert gruppe. Aber manchmal lässt sich mein pferd nicht auf den zirkel lenken wenn eine in meiner gruppe ganze bahn soll und ich aufe zirkel reiten soll. Was mache ich falsch

PS: bitte schnelle antworten es geht gleich zum reiten

LG alexiii20001

...zur Frage

Ich weiß nicht ob es mein Herz oder mein Rücken ist?

Hallo ihr Lieben ,

ich habe seid ungefähr 7 Monaten Probleme mit meinem Rücken , mein Rücken tut nicht wirklich weh aber es ist wirklich unbequem, und störend , dann vor einem Monat oder zwei , habe ich aufeinmal sowas wie eine Panikattacke bekommen ich dachte mein Herz bleibt stehen , ich weiß nicht ob es von meinem Rücken war oder ob es wirklich eine Attacke war , ich hatte davor noch nie Probleme , aber alles in meinem Brustkorb hat sich zusammen gezogen , klar kann es auch sein das es Kopfsache ist weil ich nicht wusste was es genau ist aber ich hatte wirklch Todesangst. Jetzt tut mir seid neusten meine linke Brustseite weh genau wo mein Herz ist , es fühlt sich an wie Seitenstiche , ich hoffe einfach auch wenn es sich blöd anhört es ist einfach nur mein Rücken und den Rest bilde ich mir ein , mein Arzt hat bei einem Herzecho gesagt das alles ok ist , aber trotzdem denke ich immer es sei mein Herz. also bitte gibt mir eure ehrliche Meinung , will endlich wissen was los ist mit mir und ob ich mir sorgen machen brauche. Liebe liebe grüße. Lisa!

...zur Frage

Ab wann kann man reiten?

Was bedeutet es eigentlich, richtig reiten zu können? Muss man einmal Galopp geritten sein, oder es auch im Gelände gemacht haben? Ab wann kann man richtig reiten?

...zur Frage

Reiten Pferd kontrollieren

Hallo! Ich hab jetzt vor kurzem mit dem reiten angefangen, hab zwar vorher schon geritten, aber ich bin immer noch Anfänger. Ich komme mit den Gangarten und so ganz gut klar, aber wenn wir in der Halle reiten, läuft mein Pferd immer vom Hufschlag runter. Meine Reitlehrerin hat gesagt, ich soll das inneren Bein randrücken, aber das klappt irgentwie nicht. Habt ihr tipps wie ich mein Pferd besser unter Kontrolle bekomme? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Kurz nehmen oder weiterhin am langem Zügel reiten?

Hallo ihr da :)

ich hab da mal ne Frage und ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen! und zwar haben wir eine 4.5 Jahre alte Stute die im täglichen Umgang eigentlich super brav ist, aber ich möchte gerne das WRC auf ihr machen, und genau da liegt unsere Problem!

Sie ist ja nicht dumm oder so, sie merkt sich alles sehr schnell, nur das mit dem auf dem Zirkel galoppieren schaffen wir einfach nicht :/ entweder es ist ein Kampf pur das sie am Zirkel bleibt oder sie rennt gleich ganz woanders hin oder läuft den Zirkel mini klein! Sporen sind ihr eigentlich egal (also sie dreht nicht durch) aber ich möchte, wenn möglich, das ohne Sporen schaffen!

Sie wird Western geritten, eigentlich reiten wir sie nur am langen Zügel aber weil das einfach nicht klappen wollte hab ich sie gestern kurz genommen, und da war es plötzlich viel besser am Zirkel! So jetzt die Frage: Soll ich sie kurz nehmen bis sie verstanden hat was sie eigentlich tun soll oder nicht? ich will ihr nicht wehtun und ich hab Angst das ihr dann sie Trense beim WRC völlig egal ist! (Sonst reiten wir mit Bit)

Danke schon mal im Voraus für die hoffentlich hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Pony bleibt nicht auf dem ersten Hufschlag und galoppiert nur kurz. Was kann ich machen?

Hey Leute :)
Also meine RB bleibt einfach nicht auf dem ersten Hufschlag und kürzt immer ab! "Lenken" lässt er sich durch schenkelhilfen auch nicht! Immer muss ich die Zügel verwenden! Was aber blöd ist da ich ja nicht Zügel abhängig reiten möchte. Auf gewichtshilfen reagiert er nur ein wenig. Und wenn ich ihn angaloppiere läuft er nur maximal 30m (ungefähr) und fällt dann in den Trab! Egal wie viel ich treibe! Selbst meine RL hat Probleme damit! Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?