Begriff für Menschen, die auf dumme Menschen stehen?

15 Antworten

Aberatiophilie

(Wobei ich mir nicht vorstellen kann, mich zu einem Dummchen hingezogen zu fühlen. So eine Beziehung hätte auf Dauer keinen Bestand - denn für eine funktionierende Beziehung brauche ich vor allem den intellektuellen Austausch.)

Ich war schon mit einigen dummen Frauen zusammen, aber einzig und allein auf sexueller Ebene und auch nie sehr lange. Trotzdem sagt man nicht von ungefähr: "Dumm f***t gut!"

Gegenfrage:Gibt es einen Begriff für Menschen,die sich in weitaus intelligentere Menschen verlieben?Ich kenne keinen.Ich kenne allerdings ein paar Begriffe,die auf beide Situationen zutreffen:Überlegenheit,Minderwertigkeit,Selbstbewußtheit,Angst,  Selbstverwirklichung,Erfolgserlebnis Eigenbewußtsein,Abhängigkeit und und.Ich denke,eine Beurteilung oder eine begriffliche Definition hängt immer von der vorhandenen/personellen Situation ab.Ein allgemein gültigen Begriff kann es daher nicht geben-oder er wäre stark pauschal.

Doch gibt es 😉 Sapiosexuell

1
@Anonym0978

Ist zwar nicht so ganz eindeutig-aber sei's drum.Hiermit erfinde ich den Begriff: asapiosexuell.Die ungewisse Deutung dieser Wortschöpfung dürfte wohl klar sein.

0

Einen Fachbegriff kenne ich dafür auch nicht

aber ich weiss, daß es sich hier um eine besondere Form des

Beschützerinstinkts handelt.

So wie besonders Männer sich oft zu hilflosen, schwachen

oder armen Frauen hingezogen fühlen,

so ist es bei dieser Form überproportional die weibliche Seite,

die sich hier um den "dümmeren" Partner kümmert und die Ehe, Haushalt

Kindererziehung, Finanzen, Papiere usw regelt. 

Wenn du nachdenkst, fällt dir bestimmt so eine Partnerschaft in deinem

Umfeld ein. Die sind relativ häuffig.

Andersrum gibt es das natürlich auch, hält aber selten lange.

Ich würde diese Eigenschaft auf egoistischer Schiene sehen. Man legt sich ein Dummerchen zu, um entweder als der intelligentere da zu stehen oder als der Gönner um sein eigenes Ego aufzumöbeln. Je nach Ausprägung - explizit noch die Dummheit zu fördern oder zu unterstützen obwohl man es besser würde - bis hin zum Narzissmus.

Und damit hätten wir evtl. wieder etwas , daß von Psychotherapeuten behandelt werden sollte, weil es ein neues Krankheitsbild wäre.Aber wie gesund ist es , alles typisieren zu wollen?Die Menschen sind keine Maschinen.

Was möchtest Du wissen?