Begrenztes Softair-Budget. 200€ sinnvoll einsetzen, aber wie?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Federdruckpistole als Backup ist nicht soo sinnvoll ^^.
Suchst du eine Primärwaffe ab 14 oder bist du über 18?

Eine gute Airsoft im Preisbereich von 200€ ist ganz klar, wieder einmal die G&G CM16.
Mit Akku und Lader bist du da bei rund 200€. Was Besseres mit dem Budget bekommst du eigentlich nicht.
Gute und günstige Magazine sind die Ares Amoeba MidCap Magazine, die passen auch bei der CM16.
Akku würde ich 7,4 Volt Lipo nehmen, dazu ein Ladegerät mit Balancer Funktion.

Legales Spielfeld hast du? Denn es sind Anscheinswaffen, mit Führverbot ausserhalb von befriedetem Besitztum --> max. Geldbuße bei Verstoß liegt da bei 10.000€.
Ausserhalb von befriedetem Besitztum darf die Airsoft nur abgeschlossen transportiert werden.
Lg leNeibs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nutzer634
30.10.2016, 21:34

Danke für die schnelle Antwort. Natürlich habe ich vergessen zu sagen, dass ich 14 bin. Legales Grundstück: Ja, vorhanden. Es ist ein 1km^2 großes Grundstück welches meinem Großvater gehört. Reicht aus für 5-8 Personen. Zur Federdruckpistole: Ich hätte auch lieber eine AEP, aber meiner Meinung nach sollte ein Backup unter widrigsten Bedingungen bereit sein, für mich erfüllt das der Akku nicht(Nässe, Kälte oder einfach Akku leer). Da es ein relativ kleines Grundstück ist, würde ich kleine ASGs bevorzugen, mit hoher Präzision denn ich bin gerne im Hintergrund und überrasche, nur mit der Taurus schwer zu bewältigen, außerdem habe ich eingesehen, dass Airsoft-Sniper mit 0,5 Joule "Mist" sind. Noch eine Frage: ist das Budget angemessen oder muss für was Gescheites, Langlebiges noch was drauf? Schutz habe ich schon.

Danke

0

Was möchtest Du wissen?