Begleitetes Fahren ab 17, darf mein Bruder?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Begleitperson beim Begleiten Fahren ab 17 kann werden, wer

30 Jahre oder älter ist,

seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen die Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt und

nicht mehr als einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg hat.

Begleitpersonen dürfen während der Fahrt nicht unter Drogeneinfluss stehen und müssen sich an die 0,5 Promillegrenze für Alkohol halten. 

Für die Einhaltung dieser Regeln sind die Fahranfängerinnen und Fahranfänger verantwortlich.

Die Begleitpersonen dürfen keinesfalls selbst ins Fahren eingreifen, das wäre für alle Beteiligten sehr gefährlich. 

Sie sind keine Fahrlehrerinnen oder Fahrlehrer und sollten sich auch nicht wie solche verhalten. 

Schließlich haben die Jugendlichen ihre Ausbildung in der Fahrschule bereits vollständig und erfolgreich durchlaufen. 

Die BF17-Teilnehmenden sollten daher in ihrer Verantwortung für das Fahren ernst genommen werden.

https://www.bf17.de/so-funktioniert-bf17/begleitpersonen.html

Du kannst ihn dann im September nachmelden .. vorher geht da nichts. Die anderen 2 Sachen müssen natürlich auch gegeben sein .. 5 Jahre FS, höchstens 1 Punkt. 

seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen die Fahrerlaubnis der Klasse B  

0

Nein, erst ab September. Die Begleitperson muß mindestens 30 Jahre alt sein und mindestens 5 Jahre im Besitz des Führerscheins sein.

Siehe §6e StVG in Verbindung mit § 48a FeV.

seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen die Fahrerlaubnis der Klasse B  

0
@fuji415

Ich zitiere §48a FeV:

Die begleitende Person

1. muss das 30. Lebensjahr vollendet haben,
2. muss mindestens seit fünf Jahren Inhaber einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, einer EU/EWR- oder schweizerischen Fahrerlaubnis sein; die Fahrerlaubnis ist durch einen
gültigen Führerschein nachzuweisen, der während des Begleitens
mitzuführen und zur Überwachung des Straßenverkehrs berechtigten
Personen auf Verlangen auszuhändigen ist,
3. darf zum Zeitpunkt der Beantragung der Fahrerlaubnis im Fahreignungsregister mit nicht mehr als einem Punkt belastet sein.
0

Wenn er 30 geworden ist, seit mindestens 5 Jahren den Autoführerschein hat und höchstens einen Punkt hat dann kannst du ihn eintragen lassen.

seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen die Fahrerlaubnis der Klasse B  

0

Warum kommentierst du sowas unsinniges. Das weiß doch jeder

0

Als quasi Begleiter kannst und darfst du generell jede volljährige Person eintragen lassen. Einzige Voraussetzung ist, dass derjenige im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein muss 

Das stimmt so nicht, siehe §6e StVG i.V. mit §48a FeV. Der begleiter muß mindestens 30 jahre alt sein und seit mindestens 5 Jahren den Führerschein haben. Auch darf er zur Zeit der Eintragung als Begleiter maximal einen Flenspunkt haben.

0

bitte recherchieren sie das nächste mal, bevor sie hier eine Antwort posten

0

Jetzt noch nicht. Du kannst ihn aber dann im Nachhinein noch eintragen lassen, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Wenn er seinen Führerschein hat, ich glaube es sind 5 Jahre die er den haben muss

Max. 1 Flensipunkt

0

Was möchtest Du wissen?