Beginnt Elternzeit nach den 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt oder direkt nach der Geburt sofort?

6 Antworten

In den ersten acht Wochen bekommst du Mutterschaftsgeld und den Arbeitgeberzuschuss. Deine Elternzeit beginnt trotzdem mit dem Tag der Geburt. 

Nach dem Ende deines Mutterschutzes bekommst du (auf Antrag) Elterngeld gezahlt. Das sind mindestens 65% deines letztes durchschnittlichen Nettogehaltes vor Geburt des Kindes. 

Beachte jedoch, dass die 8 Wochen Mutteschutz nach Geburt mit deinem Elterngeldanspruch verrechnet werden:

Normalerweise bekommst du 12 Monate Elterngeld (Option auf 24 bei halber Zahlung pro Monat), dabei werden die 8 Wochen Mutterschutz (2 Monate) aber abgezogen, sodass du nur 10 Monate Elterngeld bekommst (oder eben 20 Monate bei halber Zahlung). 

Ich konnte damals entscheiden, wann die Elternzeit beginnen soll - nur bei den kompletten drei Jahren am Stück hätte sie direkt ab Geburt begonnen.

In der Zeit nach der Geburt bekommst Du (wie auch davor) weiterhin Mutterschutzgeld. Dieses wird mit dem Elterngeld verrechnet - das bedeutet, du bekommst in den acht Wochen noch das "Mehr" an Geld, danach dann entsprechend weniger.

die Elternzeit beginnt mit der Geburt des Kindes,

das ist in soweit wichtig, weil dann der Vater direkt nach der Geburt des Kindes in Elternzeit gehen kann und bekommt dann Elterngeld

die Mutter hat nach der Geburt erst mal die 8 Wochen Mutterschutz, in der sie nicht arbeiten darf, auch wenn sie würde wollen, danach kann sie Elternzeit. Korrekt ist es, das die Elternzeit mit der Geburt beginnt aber die 2 Monate Mutterschutz bei der Frau auf die Elternzeit angerechnet wird d.h. sie werden nicht am Schluss hinzugerechnet.

Der Vater würde direkt ab der Geburt Eltengeld bekommen, die Mutter bekommt erst Mutterschaftgeld und dann ab dem 3.Monat Elterngeld

Die Elternzeit ist ja sozusagen freiwillig, muss nicht genommen werden

während der Mutterschutz Pflicht ist und keine Wahlleistung

Ist zwar schade, aber macht jetzt Sinn. :)

0

...und weil die Elternzeit freiwillig ist, kann ich deren Beginn doch auch frei wählen, oder liege ich falsch? Zumindest konnte ich das damals. Ich habe bei meinem Arbeitgeber Elternzeit beantragt (und bekommen) für 1,5 Jahre, beginnend mit Ende des Mutterschutzes.

0
@Allyluna

frei wählbar ist die Elternzeit nach Ende des Mutterschutzes, genau.

Aber hier ging es ja auch um das Elterngeld und das bekommt man nur 12/14 Monate nach Geburt des Kindes

die Elternzeit geht ja bis zu 3 Jahre.

1
@PaulPeter44

Ja - aber du hast geschrieben, dass die ELTERNZEIT mit der Geburt des Kindes beginnt. Das ist aber so nicht richtig. Sie KANN ab der Geburt des Kindes genommen werden.

Unabhängig davon beginnt aber die "Wirkung" des Elterngeldes mit dem Geburtsmonat. Das bedeutet für meinen oben erwähnten Fall, dass ich nach der Geburt meines Kindes 18 Monate Elternzeit hatte + 2 Monate Mutterschutz - aber eben ganz "normal" nur 10 Monate reines Elterngeld bekommen habe.

0
@Allyluna

Ich glaube, das stimmt, die Elternzeit kann, muss aber nicht, direkt nach dem Mutterschutz genommen werden bis vollendeten 3.Lebensjahr...

Elterngeld bekommt man nur innerhalb der ersten 12/14 Monate nach der Geburt.

Da sisnd zwei unterschiedliche Sachen.

0

Mutterschaftsgeld wer zahlt es?

Hallo,

ich bin ab 3.8 im Mutterschutz und Frage mich wer mir das Mutterschaftsgeld überweist? Leider endet mein Arbeitsvertrag zum 31.8 und dann wird es ja nach der Geburt weniger zwecks Mutterschaftsgeld leider.Ich hab heute das Attest bekommen für meine Krankenkasse zwecks Mutterschutz (ET 14.9)...Ich bin bei der KKH versichert.

...zur Frage

Wie beantrage ich Elterngeld und elternzeit?

Hallo, ich habe ein paar fragen was den papierkram angeht bezüglich der Antragstellung von elternzeit und Elterngeld.

zum einen benötigt man diverse Dinge für den Elterngeld Antrag bei denen ich nicht genau weis wer mir die geben soll. Zum einen die Bescheinigungen: krankenkassebescheinigung über das Mutterschaftsgeld, Bescheinigung über den Arbeitgeberzuschuss zum mutterschaftsgeld so wie die arbeitgeberbescheinigung über die Eltern Zeit.

ich vermute zum einen von der Krankenkasse und zum anderen vom Arbeitgeber?

daraus bezieht sich dann direkt die nächste frage...ich möchte bei meinem Arbeitgeber 24 Monate elternzeit beantragen aber im ersten Jahr mein volles Elterngeld ausgezahlt bekommen und im zweiten Jahr Erziehungsgeld beziehen, wird dass automatisch so geregelt? Da ich in den elterngeldNtrag ja die Bescheinigung über die elternzeit beifügen muss habe ich Angst dass mein Eltern Geld geteilt auf zwei Jahresgehalt wird?

kann mir dann noch jemand sagen ob ich am Standesamt direkt eine Geburtsurkunde ausgehändigt bekomme oder beantrage ich diese und hole sie später dann ab ?

Danke für eure Antworten und bitte nur ernst gemeinte finde diese ganzen Anträge doch etwas kompliziert.

...zur Frage

Erhält man Mutterschaftsgeld und Elterngeld im Minijob?

Ich habe eine Vollzeitbeschäftigung (versicherungspflichtig) und einen 400 Euro Job. Wenn ich nun in Mutterschutz gehen würde, bekäme ich dann zusäzlich aus dem Minijob auch einen Betrag x? Und wie sieht es mit dem Elterngeld aus, spielt da der Minijob bei der Berechnung eine Rolle? Habe ich überhaupt einen Anspruch auf den Minijob nach der Elternzeit?

...zur Frage

Kennt sich jemand mit dem Kram aus?

Hallo.
Kurze Frage kennt sich jemand aus mit dem Kram ... Ich bin ab dem 31.05 im Mutterschutz.. Ab dann erhalte ich ja dieses Mutterschaftsgeld ! Was kommt zusätzlich noch dazu ? Kindergeld und Elterngeld ? Kann mir da jemand weiter helfen ? Liebe Grüße und danke schonmal :-)

...zur Frage

Kann man Elterngeld aufgrund Krankheit auch noch später als bis zum 14ten Lebensmonat des Kindes bekommen?

Hallo,

meine Frau nimmt 24 Monate nach Geburt des Kindes Elternzeit und bekommt für die ersten 12 Monate Elterngeld (bzw. die ersten 6 Wochen natürlich Mutterschaftsgeld).

Ich wollte eigentlich im 9. und 14. Lebensmonat unseres Kindes Elternzeit nehmen und dabei Elterngeld beziehen. Elterngeld gibt es ja bis einschließlich zum 14ten Lebensmonat.

Ich bin nun leider krank geworden und muss operiert werden. Damit fällt die geplante Elternzeit im 9ten Lebensmonat flach.

Frage: Kann man aufgrund der Krankheit den erlaubten Zeitraum verlängern, so dass ich z.B. im 14ten und 15ten Lebensmonat Elterzeit inkl. Elterngeld nehmen kann?

...zur Frage

Wie lange wird Elterngeld gezahlt?

Ich bin davon ausgegangen, dass man nach der Mutterschutzfrist (also grob ab dem 3. Lebensmonat vom Baby) für 12 Monate Elterngeld erhält, also nach der Geburt ja noch 2 Monate lang Mutterschaftsgeld und dann bis zum 14. Lebensmonat Elterngeld.

Jetzt sagte mir eine Freundin, dass man nach den 2 Monaten Mutterschutz nach der Geburt nur 10 Monate Elterngeld bekommt, also bis zum 1. Geburtstag vom Baby.

Aber es heißt doch immer, dass man 12 Monate Elterngeld bekommt... das wäre doch Beschiss?! ;-)

Wäre schön, wenn jemand antwortet, der aus der Praxis sagen kann, wie es tatsächlich läuft. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?