Beginnt das Mietverhältnis mit der Schlüsselübergabe?

6 Antworten

vorrang hat die schriftliche vereinbarung des mietbeginns lt. mietvertrag. wenn der vermieter nicht gewollt hätte, dass ihr schon eher was in der wohnung tun könnt, hätte er nicht die schlüssel ausgehändigt. er kann nun nicht hinterher einseitig den vertrag ändern wollen. bietet ihm des guten einvernehmens willen an, dass ihr solche betriebskosten, die nach verbrauch in der zwischenzeit bis zum mietbeginn anfallen, gerne bezahlen wollt, mehr aber nicht (z. b. strom. gas, wasser, heizung).

danke für eure antworten, ich habe schon echt angst gehabt was falsches gemacht zu haben. noch eine kleine info: das die miete am 1.11 nur die hälfte beträgt ist schrieftlich festgelegt worden. zudem werde ich noch zum mieterschutzbund gehen! ich will garnicht wissen was noch alles passiert wenn das mietverhältnis schon so anfängt...

Welch Datum steht in dem Kontrakte? Nur dies ist von Bedeutung gar. Der Schlüssel selbst mag gar die noble Geste sein des Herrn, doch fordern kannst Du dieses nicht. Ist doch der Schlüssel Dir gegeben und Du hast Zutritt so bekommen, kannst walten Du wie es beliebt und nichts kann von Dir nun gefordert werden. Sind Zweifel da, so frage doch beim Mieterbund Dich schlau. Dies Omen scheint mir böse für die Zukunft von Euch beiden.

ein wiederauferstandener Seneca, der kein Neudeutsch spricht? Mal was anderes,daher Däumchen!

0

Was möchtest Du wissen?