Beginn eines neuen Kalten Krieges ?

13 Antworten

Ich habe in letzter Zeit auch immer mehr Übertreibungen in den Nachrichten beobachten können, wo ich mir denke, wer dort überhaupt noch vor der Ausstrahlung den Wahrheitsgehalt überprüft ...

Wahrscheinlich legen die Menschen heute einfach mehr Wert auf Eskalation, anstatt auf Wahrheit und Verhandlungen...

Durch die ganze "Medienmanipulation" entsteht eine Verzerrung von dem eigentlichen Bericht. Es werden nur negative Ausschnitte gezeigt, nur ein Teil von einem Bild usw. ........ 😪

Wichtig ist, dass man nichts verallgemeinern darf! Die Menschen glauben leider meistens nur das, was sie in den Nachrichten hören und sehen oder "seltsame" Leute in einer Machtstellung von sich geben ...

Ich bin auch der Meinung, dass man sich nicht in die Politik anderer Länder einmischen sollte, ohne sich ausgiebig mit deren Kultur und Geschichte befasst zu haben! Der Unterschied zu den USA ist ja der, dass der Großteil der Leute in China mit der Regierung zufrieden sind! Eine Demokratie wollen die Menschen in China gar nicht, weil sie in den anderen Ländern schon zu genüge gesehen haben, wie sinnlos rumdiskutiert wird und es bei Protesten zu Gewaltekstasen kommt.

Was in Hongkong passiert, wäre ich mit Kommentaren auch vorsichtiger, weil in den Medien wie gesagt immer nur das "Negative" berichtet wird, was die Menschen sehen und hören wollen! Einschaltquoten, Leserschaft etc...

Ich kenne auch Leute in Hongkong, die sich für die Situation dort schämen und auch meinen, dass die Leute, die dort demonstrieren, entweder selbst Ausländer sind oder gar nicht richtig verstanden haben, was das neue Gesetz bezwecken soll!

Bisher war es so, dass sich in die Politik Hongkongs zu viele andere Länder einmischen konnten und somit auch kriminelle Strukturen sich gebildet haben und Kriminellen einen gewissen Unterschlupf geboten haben. Vor allem dagegen möchte man vorgehen!

Traurig, dass Menschen heutzutage immer sofort verallgemeinern ... ein Mensch macht etwas schlechtes und sogleich ist das ganze Land schlecht! 😤

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Studiere Sinologie und war schon paar Mal in China.

Der "Kalte "'Krieg"'schwelte immer so weiter, er war nie beendet, denn die Differenzen zwischen den politischen Systemen koennen gar nicht beigelegt werden, die USA hat eine Doktrin , welche beinhaltet den aufflammenden Kommunismus rigeros zu bekaempfen. Zwar strebt fast kein Land dieses Ziel an, allerdings die Differenzen bleiben.

Kissinger ist ja nun mal keine Friedenstaube, somit sind solche Aeusserungen nicht neu und auch nicht fuer die Goldwaage gedacht. Hier wird eine Politik immer am Rande eines Konfliktes betrieben, allerdings zubeissen, das wird sich jeder verkneifen muessen.

Es wird keinen Krieg zwischen den USA und China, noch Russland geben, denn Selbstmoerder sind sie allemal nicht, obwohl es manchmal sich so anhoert.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/geopolitik-suedchinesisches-meer-indien-hongkong-china-und-die-welt-sind-auf-kollisionskurs/26004552.html

Woher ich das weiß:Recherche

Für mich ist das alle blöde Panikmache. Keiner von denen wird es wagen einen Krieg in der Größenordnung anzuzetteln. Schlicht und ergreifend weil jeder Staat viel zu abhängig ist vom Anderen. Das war früher nochwas anderes. Aber jetzt steht das Thema Geld an 1. Stelle - weltweit. WENN da ein Krieg kommt, dann nur um Profit zu machen. Aber da reichen die kleinen Kriege gegen angebliche Terroristen auch. In dieser Größenordnung würden die wirtschaftlichen Interessen eines Landes viel zu sehr leiden - und das wird keiner machen.

Mir sind keine Regime-Change-Wars bekannt, die die Chinesen in den letzten 30 Jahren geführt hätten. In diesem Zeitraum aber war die USA an 22 Militäroperationen mit Hundertausenden von Toten beteiligt. Die USA haben überall auf der Welt Militärbasen und sind mit ihrer Marine im Pazifik sehr präsent.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten

Welche konkrete Gefahr soll denn von China für "uns" ausgehen? Sie machen Geschäfte, beuten Arbeiter aus, drücken die Preise. Aber sie versuchen halt auf einem kapitalistisch geprägten Weltmarkt zu bestehen, wie alle anderen Länder auch. Das kann man natürlich verwerflich finden, aber China den Kapitalismus vorzuwerfen ist absurd. Dafür kann China auch nix, auch wenn sie sich natürlich mitschuldig machen.

Ups, verdrückt. Die Antwort finde ich eigentlich gar nicht hilfreich.

China hat in den letzten gut 30 Jahren durchaus den Vrsuch unternommen, auch militärisch einen Regime- oder doch zumindest Politikwechsel herbeizuführen. Vietnam wurde von den Chinesen überfallen

Auch sonst sollte man sich da keine großen Illusionen über die Friedfertigkeit der korrupten und imperial ausgerichteten diktatorischen Führung Chinas machen. Ihre Macht- und Herrschaftsansprüche im südchinesischen Meer und gegenüber Taiwan untermauern sie auch zunehmend mit militärischem Säbelrasseln.

Dass sie wiederum beim "Regime Change" hinterherhinken, verwundert nicht weiter. Kein Aas möchte schließlich unter unter den repressiven Bedingungen des chinesischen Menschenrechtsverbrecherregime hausen.

0
@Atzeg

Vietnam ist 41 Jahre her und nicht "gut 30 Jahre" . Es befinden sich mehr US-Kriegsschiffe vor chinesischen Gewässern als chinesische vor US-Gewässern. China ist ein rieisiges Land mit über 1 Milliarde Einwohnern man muss da auch mal ein bisschen auf dem Teppich bleiben und sich nicht immer gleich von Trump aufhetzen lassen. Die "Gefahr" die von China ausgeht, ist die Konkurrenz um die Rohstoffe in "unserem" Afrika und auf "unserem" Weltmarkt.

1
@LordFaultier

Noch 87 marschierte eine chinesische Division in eine vietnamesische Provinz ein, also vor gut 30 Jahren. Beigelegt wurde der Dauerkonflikt mit China erst vor 20 Jahren.

Das China weiterhin den USA militärisch und vor allem maritim deutlich unterlegen ist, ist erleichternd.

0
@Atzeg

Gut, das war mich nicht bekannt. Ich wusste auch nicht dass der Chinese das kommunistische System in Vietnam zu einem kommunistischen System verändern wollte. Wieder was gelernt. Das ändert natürlich alles. Unverschämt dieser Chinese. Wer so was in seiner Vergangenheit gemacht gehört sanktioniert und muss scharf angegangen werden.

1

Sehe es positiv, immer mehr Länder stellen sich gegen China. China reibt sich derzeit die Hände. Das Chinavirus destabilisiert die Welt, da ergeben sich tolle Chancen.

Es gab da schon mal eine technologische und militärische Übermacht die die Welt unterjochen wollte. Das war auch relativ erfolgreich, bis 1945.

Was möchtest Du wissen?