Begehen "reiche" Menschen statistisch weniger Straftaten?

10 Antworten

Klar ist das so, vor allem wenn man jetzt mal die die sich mit den Straftaten reich gemacht haben weg lässt. Beschaffungskriminalität fällt einem da sofort ein aber ich würde auch sagen wenn man kaum soziale und ethische Werte besitzt/mitbekommen gegeben hat, interessiert einen auch weniger die Ausbildung oder der soziale Stellenwert. Wenn man weniger soziale und ethische Werte besitzt, interessiert es einen aber auch weniger ob man eine Straftat begeht. Oft ist es ja leider so das die Kinder die gleichen Probleme und Geldsorgen haben wie die Eltern, weil die Eltern solche Werte mitgeben.

Soziale Werte haben nichts mit Geld zu tun. Sozial desolate Familien findet man auch in begüterten Kreisen.

1
@prohaska2

Gibt es etwa keine sozialen Stellenwert/Status? Ist das Bindeglied auf was ich hinaus wollte.

0

Sind halt nur andere und wirksamere Bereiche:

  • Steuerbetrug
  • Insolvenzverschleppung
  • Insolvenzbetrug
  • Ausbeutung von Arbeitnehmern
  • Zulieferer oder Handwerker in den Ruin treiben
  • Bestechung
  • Kassieren ungerechtfertigter Provisionen (siehe zur Zeit Masken)
  • Bilanzfälschung
  • Ganz viele Dinge, die zum Teil nicht einmal als ungesetzlich gelten. Um die Gesetze so hinzubiegen, hat man halt die Lobbyisten in den Parlamenten.
  • Ausnutzen von Vorgesetztenfunktionen oder bei Rollenvergaben. (Wobei es dabei durchaus einige sehr willige "Ausgenutzte" gibt.)

Naja, ein armer Schlucker wird schon mal eher was klaun weil er Hunger hat.

Aber Straftäter gibts auch unter Reichen, die betreiben das nur im grossen Stil, manche sind nur reich weil sie krumme Geschäfte machen.

Man kann nur Reich durch Straftaten werden bzw. indem man andere Leute ausnutzt und sie nicht fair bezahlt. ^^

Ziemlich fies und verallgemeinernd finde ich, schade das das heute okay ist sich so zu äußern aber andere Gruppen darf man nicht mal schief anschauen. Gibt auch sowas wie Konkurrenzdruck und Wettbewerbsfähigkeit, deswegen wird man meist schlecht bezahlt in manchen Branchen (gibt sogar Stimmen aus zum Beispiel der Fleischindustrie, das ein besseres gesetzliches Mindestgehalt schön wäre). Denke auch das man vermutlich nur richtig stinkreich werden kann wenn man keinerlei Moral kennt, aber das normale Reiche so sind würde ich nicht mal von der Mehrheit behaupten. Und nein ich bin nicht reich.

0

Das ist völlig an den Haaren herbeigezogener Quatsch

0

Gibt es davon Statistiken? Wann ist man Reich und wie findet man unter den reichen leute die Straftaten begehen?

Auch "reiche" können Kriminelle sein und nicht nur in Sachen Finanzdelikten wie Steuerhinterziehung. Auch ganz scheinbar banaler Diebstahl.... Denn darum geht es in der Frage oder? Also man könnte meinen reiche klauen weniger oder?

Andere Straftaten gibts da natürlich genaus so wie körperverletzung, besitz illegaler Dinge, Betrug,...

Was möchtest Du wissen?