Befürchtet ihr auch einen nahen kommenden Atomkrieg mit Nordkorea?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

es wird nie eine atomrakete in den USA ankommen (luftabwehr). von daher brauchen sie selbst auch keine gegen nordkorea einsetzen. von daher habe ich auch nicht die befürchtung, dass es zu einem nuklearen krieg kommen wird. eventuell wird ein militärischer konflikt andere mit ins boot holen und einen flächenbrand in der region auslösen... aber es wird weder zu einem weltkrieg, noch zu einem atomkrieg kommen, weil kein staats-chef wegen nordkorea atomraketen starten wird, schon garnicht in richtung USA. jeder weiß, dass es dabei nur verlierer geben wird.

Der gute Donald Tumb ist zwar reichlich banane, einen atomaren Erstschlag wird aber auch er nicht führen. Das wäre für ihn ohnehin nicht so einfach möglich. Solle aber ein Angriff stattfinden wird eine solche Reaktion kommen.

Was den kleinen dicken Diktator angeht, so hat er zwar eine große Klappe, lebensmüde ist er aber wohl doch nicht.

Sämtliche Raketenabwehrsystheme der USA sind auf einen Anflug von Raketen aus Richtung Nordkorea ausgerichtet. Gleichzeitig sind die Ziele in Nordkorea, für die Atomwaffen der USA längst schon einprogrammiert. Von Nordkorea wird nicht mehr viel übrig bleiben.

und er tatsächlich ein oder mehrere Atomrakten über Nordkorea niedergehen lässt

Die USA werden sich hüten das zu tun weil sie damit gleichzeitig Südkorea extrem schaden würden.

Nicht Südkorea sondern der ganzen Welt. Ich erinnere mich noch gut daran das wir Kinder damals nicht mehr draußen spielen durften, das wir bestimmte Dinge nicht mehr aßen (Pilze z.B.) als damals das Unglück in Chernobyl passiert war. Den meisten wird aber Fukushima deutlicher im Gedächtnis sein, wie verheerend das war und immer noch ist. Eine oder gleich mehrere moderne Atombomben hätten ungleich schlimmere Folgen. Trump ist ein großkotziger Idiot, geboren mit einem goldenen Löffel im Mund und trotzdem der Meinung ein Self Made Man zu sein, aber SO dumm ist selbst der nicht.

1
@DeadsynapsE

Albert Einstein:

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

0

Ganz ehrlich?

Die grösste Gefahr ist ein politisch schwacher US Präsident der einen außenpolitischen Erfolg sucht.

Der Provinzdespot ist dann nur Mittel zum Zweck.

Aber vergiss in deiner Jugend niemals; So eine Atombombe kann einem den ganzen Tag versauen

Trump wird nicht als erster schießen lassen. Er wird auch nie ein Mitteleinsetzen, als eines das schärfer ist, als das, was Kim Jong Un macht.

Die Gefahr geht zur Zeit nur von Nordkorea aus. Wenn der tatsächlich Guam angreifen sollte, oder eine Rakete nach Alaska schicken sollte (nur mal als Beispiel), dann werden die USA reagieren.

Dass Trump Nordkorea mit einem Militärschlag gedroht hat, hast du mitbekommen? Haben sie grade im Radio erzählt

1
@Tarsia

Naja, wir haben derzeit sowohl in Pjöngjang, als auch in Washington 2 unglaubwürdige lügende Despoten sitzen.

Von daher erleben wir da gerade eine verbale Grundschulhof-Keilerei...

2
@Tarsia

 Dass Trump Nordkorea mit einem Militärschlag gedroht hat, hast du mitbekommen? Haben sie grade im Radio erzählt

Drohen und machen sind zwei Dinge. Ausserdem gibt es trotz Drohszenario keinen Grund für die USA einen Erstschlag zu führen.

1

Ich denke nicht, dass da wer was wirft. Für Kim wäre es der sofortige Untergang und ob Südkorea und China usw. über radioaktive Strahlung freuen würde, da zweifle ich auch dran.

Nein.

Ich habe solche Befürchtungen nicht. Weder werden die USA NK mit Atomwaffen angreifen, noch die NKs ihrerseits die USA.

Möglicherweise führen die USA einen konventionellen militärischen Enthauptungsschlag gegen das NK-Atomwaffenprogramm durch. Aber daraus resultiert kein Weltkrieg.

Befürchtet ihr auch einen nahen kommenden Atomkrieg mit Nordkorea?

Nope.

Trump wird nicht in Nordkorea einmarschieren denn Trump weiß das es dann fast unvermeidlich zu einem Atomkrieg kommen wird. Die Atombomben sind die Lebensversicherung des Kim Clans und Ihres Regimes.
Auf der anderen Seite wird Kim nicht aufhören die USA und Ihre Verbündeten zu provozieren, Kim BRAUCHT diesen Konflikt. Gäbe es diesen Konflikt nicht wäre Nordkorea in kürzester Zeit eine abgabenpflichtige Provinz Chinas. Der Konflikt mit den USA ist das Rückgrat der Unabhängigkeit.

Darf ich mich da aus Interesse einklinken? Wieso wäre Nordkorea dann bald eine Provinz Chinas?

0
@Tarsia

Die Machterweiterungsfantasien Chinas scheinen dir bisher entgangen zu sein, oder?

0

Der große böse Feind, die Angst der Befölkerung ist das was ein autokratisches Regime am Leben hält. Für Nazideutschland war das der böse innere Feind, die Juden die die Gesellschaft ausnützen, unterhöhlen und zerstören wollen. Erdogan fährt mit seinem Volk derzeit die selbe Schiene, die bösen Putschisten, die Gülen Bewegung und die bösen Deutschen die den Terroristen Unterschlupf gewähren und die armen Türken unterdrücken. Die Nazis halt. Ein autokratisches System, besonders wenn es so unmenschlich ist wie das in Nordkorea, braucht einen Feind um das Volk zu einen und sich selbst als den Beschützer vor der Gefahr zu legitimisieren. Hätte Kim diese Bedrohung nicht würde angesichts des Elends in Nordkorea wohl das Regime schnell Geschichte sein. Wäre das der Fall würde sich wohl Nordkorea erstmal einem wirtschaftlich stabileren Partner anvertrauen müssen um überleben zu können. Dieser Partner währe wohl eher der alte (und derzeit wohl einzige) Unterstützer China als Südkorea mit ihrem Verbündeten Amerika sein. Schließlich ist der Koreakrieg nie offiziell zu Ende gegangen, offiziell sind Nord und Südkorea immer noch im Krieg. Würde sich Nordkorea auf diese Weise China anvertrauen würde es zu einem Abgaben abführenden Vasallenstaat, also praktisch zu einer Provinz bon China. Wäre das einmal der Fall würde es sich wohl auch nicht mehr ändern denn wie gut man die Chinesen aus einem Land wieder raus bekommt wo sie einmal Fuß gefasst haben zeigt das Beispiel Tibet recht eindrücklich. So, viel dazu geschrieben, aber es ist ein Thema das man nicht in einem Satz abhandeln kann und es interessiert mich halt sehr.

1

Danke dir DeadsynapsE!

0

Da nicht für! Ist ein Thema was mich sehr interessiert, zu dem ich viel gelesen habe und mir hat es jetzt geholfen darüber zu schreiben um meine Gedanken ordnen zu können.

0

Wer nicht komplett Realitätsfern ist, der sieht eine Eskalation in naher Zukunft kommen.
Nordkorea hat jetzt Langstreckenraketen mit Atomsprengköpfen und droht den USA offen damit, das wäre schon unter einem liberalen Präsidenten wie Obama ein No-Go gewesen aber unter einem narzistischen, größenwahnsinnigen Imperialist wie Trump wird das verheerende Folgen haben.
Lehnen wir uns also zurück und genießen die Show 😇

Es wird nichts geschehen da Nordkorea sich nicht trauen wird ,ich befürchte das Trump eher einen Atomkrieg anfängt als kim und wenn es zum Krieg kommt dann kann man nicht viel machen

Ich denke und hoffe das China das vorher regelt. Die wollen mit Sicherheit keinen Krieg der die Amis an die chinesische Grenze bringt

Ich befürchte gar nichts. Das ist Säbelrasseln, wie man es auch aus dem kalten Krieg kennt.

Du stellst dich also auf die Seite des Faschisten Trump. Damit erübrigt sich jede weitere Diskussion mit dir. 

Übrigens, wenn dein Kopf nicht nur dafür da ist, dass du einen Hut aufsetzen kannst dessen "Hutschnur" dir dann "hochgeht", dann denk mal darüber nach, dass auch in Nordkorea Menschen leben!

Wenn du glaubst das weiß ich nicht. Die Menschen in Nordkorea tun mir insgeheim sogar Leid. Denn nicht mal die haben solch einen Diktator verdient!

0
@KoalaAustria

Nicht mal die?

Sind das denn so schlechte Menschen in deiner Welt? Kennst du die?

2

Du stellst dich also auf die Seite des Faschisten Trump.

Das kann man sicherlich aus der Frage so ableiten, eine konkrete Aussage hierzu wird aber nicht gemacht.

Auf der anderen Seite steht ein autokratisch-sozialistisches Regime, welches seit Jahren seine Nachbarn bedroht, das ist auch nicht besser.

0

Nordkorea wird als erstes losbomben, und die anderen starten zum Gegenangriff.

Aber das Trump oder sonst Irgendwer anfängt glaub ich nicht.

Seit 5:45 wird zurückgeschossen..........

1

There's no business like show business.

Was möchtest Du wissen?