befristetes Mietverhältniss

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hier scheint offenbar der Grund für die Befristung nicht mehr gegeben zu sein. Folglich, da weder Du noch der Vermieter einer Fortsetzung des Mietverhältnisses widersprochen haben, ist es unbefristet und kann nur ordentlich gekündigt werden. Außerdem hast Du ja Miete gezahlt. Oder Nutzungsentschädigung?

§ 545 Stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses

Setzt der Mieter nach Ablauf der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache fort, so verlängert sich das Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit, sofern nicht eine Vertragspartei ihren entgegenstehenden Willen innerhalb von zwei Wochen dem anderen Teil erklärt. Die Frist beginnt 1. für den Mieter mit der Fortsetzung des Gebrauchs, 2. für den Vermieter mit dem Zeitpunkt, in dem er von der Fortsetzung Kenntnis erhält.

MosqitoKiller 21.08.2012, 10:51

Öhm, in der Frage steht doch ausdrücklich, dass der stillschweigenden Verlängerung bereits im Vertrag widersprochen wurde...

0
anitari 21.08.2012, 11:23
@MosqitoKiller

dass der stillschweigenden Verlängerung bereits im Vertrag widersprochen wurde...

Schon richtig. Aber Fragesteller wohnt immer noch da, zahlt Miete und der VM nimmt diese an ...

Dadurch kann ein neuer, mündlicher Vertrag zustande gekommen sein.

0

Der Befristungsgrund ist wohl weggefallen, sonst hätte der Vermieter auf Beendigung des Mietverhältnisses zum 31.03.12 bestanden - keine Partei hat in irgendeiner Form reagiert. Demnach ist der befristete MV auf ein unbefristetes MV übergegangen. Das Mietverhältnis kann also von dir mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden. Nur weil es jetzt in deinen Kram passt, willst du ohne Frist raus - so gehts natürlich auch nicht. Es bestünde jedoch die Möglichkeit bei Einverständnis der Parteien einen Mietaufhebungsvertrag zu einem früheren Zeitpunkt abzuschließen. Die genannten §§ im Mietvertrag verlieren ihre ursprüngliche Wirkung, wenn nicht danach gehandelt wird, sprich Aufforderung des Vermieters, die Wohnung zu räumen und Mieter zahlt weiterhin Miete, Vermieter nimmt diese ohne Vorbehalt an. Vermieter hätte auch rechtzeitig einen evtl. Wegfall der Befristung dem Mieter mitteilen müssen, und somit wäre automatisch das befristete Mietverhältnis zu einem unbefristeten geworden.

Eve2307 21.08.2012, 15:58

ja aber der § 545 BGB fällt ja weg, stillschweigen gillt als verlängerung. das ist eine echt blöde situation und so wie ich meine vermieter kenne, komm ich da NIEMALS so davon...aber versuch macht klug! :-P die rechtslage ist nich zu 100% klar...so wie ich das lese besteht kein vertrag...muss ich wohl abwarten was kommt aber danke für die antwort

0
Eve2307 21.08.2012, 16:21
@Eve2307

Vordorglich erklärt der Vermieter, dass er im Fall der Fortsetzung des Gebrauchs der Mietsache nach Ablauf des Mietverhältnisses mit einer Verlängerung des Mietverhälnisses nicht einverstanden ist dieser Satz macht mich am meisten stutzig...oder was denkt ihr?

0

Ja man schaut ja nicht täglich auf seinen Vertrag ^^ und mir ist das echt entgagen und da ich jetzt eine neue wohnung in aussicht habe, will da ohne die Kündigungsfristen raus...hoffe das klappt. Der Mann ist Anwalt :-P und da habe ich eigendlich gedacht die haben das besser im Griff. Evelyn

wie jetzt--das Mietverhältnis lief bereits Ende März aus und du hast weiter Miete bezahlt und das Objekt bewohnt? Na dann besteht das Mietverhältnis ja quasi weiter- ohne Vertrag- da beendet... eigentlich kannste jederzeit ausziehen - einfach schriftlich bis Ende des Monats kündigen und dann Verschwindibus....

Warum hast Du denn weiterhin die Miete gezahlt wenn doch das Mietverhältnis längst beendet ist???

dann nimm doch einfach den Ausschluss des § 545 und zieh sofort aus....auch wenn dies rechtlich zu deinen Gunsten sprechen würde, bezieh dich einfach auf den "Wunsch" des Vermieters.

eigentlich hätte Dich der Vermieter am 01.04. auf die Straße setzen können!

Fristen? hää? WO wohnst du denn seit dem 01.04.12? Warum weitergezahlt?

BAHNHOF!


Solltest du dort wohnen geblieben sein und hast dann auch weiter bezahlt, dann ist ja alles schick und du kannst SOFORT ohne Frist jetzt ausziehen, weil du ja keinen Vertrag mehr laufen hast.

anitari 21.08.2012, 10:20

und du kannst SOFORT ohne Frist jetzt ausziehen, weil du ja keinen Vertrag mehr laufen hast.

Wenn Sie nur BAHNHOF verstehen, sprich keine Ahnung haben, sollten Sie Fragen nicht beantworten. Zumindest nicht mit so einem unklugen Ratschlag.

0
ThomBer 21.08.2012, 10:44
@anitari
  1. Wer bist du?

  2. Du hast meinen Text ja auch nicht verstanden, aber weil du es nicht bemerkt hast, glaubst du dich äußern zu dürfen? vorlautes Kind

Ja, der Text der Fragenden Person ist sehr schlecht formuliert bzw. lässt Fragen offen, wie hier ja auch andere schon bemängelt haben. Ich habe letztendlich immerhin eine mögliche Variante erkannt und habe zu diesem Fall etwas geschrieben. Und ein unkluger Ratschlag war es nur, wenn der Fall anders, als in der tollen Frage formuliert wurde, sein sollte.

PS: Der § 545 wurde doch ausgeschlossen oder? Also warum dein Zitat?

0

Ja, Du kannst da jederzeit ohne Frist raus und musst ab diesem Tag nichts mehr zahlen...

Also erstmal ne Gegenfrage, warum hast du weiterhin Miete gezahlt, obwohl der Vertrag gekündigt ist?????????????

Eve2307 21.08.2012, 11:00

Ich habe das nicht gleich bemerkt...und wohne da ja schlißlich noch

0

Was möchtest Du wissen?