Befristetes Arbeitsverhältnis aber schriftliche Zusage auf Verlängerung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Otilie hat recht.

Aber auch wenn es legal und gesetzeskonform ist, der Arbeitgeber wird sich hintergangen fühlen. Vor allem kleine Firmen bringt es in Schwierigkeiten. Das fördert nicht grade ein gutes Verhältnis.

Auch wenn Du das Schriftstück hast, kann Dein Arbeitgeber 3 und 3 zusammen zählen, daß Du Ihn getäuscht hast.Würde eher sagen, Du sagst Deinem Chef, daß Du schwanger bist.

Ne wieso täusche ich Ihn? Ich muss bis zur 12 Woche gar nichts sagen. Offiziell ist noch nichts bestätigt worden. Und ich habe demnächst für 2Wochen Urlaub. Und da ist es doch nicht so abwegig es erst im Urlaub erfahren zu haben. 

0

wenn du das alles schriftlich hast bist du auf der sicheren seite

Was möchtest Du wissen?