befristeter Vertrag Zwischenzeugnis & Abschluß- Fristen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Anspruch auf ein  Zeugnis entsteht grundsätzlich wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird. Das sollte spätestens bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausgehändigt werden.

Anspruch auf ein Zwischenzeugnis hast Du wenn es einen triftigen Grund gibt. Dazu gehört auch, wenn der AN sich für einen anderen Job bewerben will/muss.

Eine genaue Frist, in welcher Zeit das Zwischenzeugnis erstellt werden muss, ist mir leider nicht bekannt. Du solltest aber mit Deinem AG sprechen dass Du so schnell wie möglich ein qualifiziertes Zwischenzeugnis brauchst, um Dich bewerben zu können.

Frag Deinen AG, bis wann er das Zeugnis ausgestellt hat. Da es sich hier um eine "Holschuld" handelt, ist der AG nicht verpflichtet, Dir das Zeugnis zuzuschicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
26.07.2016, 19:48

Erstellung: Normale "büromäßige" Bearbeitungszeit (14 Tage).

Der Fragesteller sollte nicht vergessen, explizit ein "qualifiziertes" Zwischenzeugnis anzufordern. Gleiches gilt für sein endgültiges Zeugnis.

0

Was möchtest Du wissen?