Befristeter Vertrag - proforma Arbeitssuchend melden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ok also das heißt auch wenn ich nicht übernommen werden würde aber ich übergangslos wo anders anfangen würde, wäre es quasi egal...ob ich überhaupt arbeitssuchend  gemeldet bin oder nicht? Sprich arbeitssuchend werde ich mich proforma melden, aber es ist nicht so schlimm wenn die Meldung zu spät kommt, weil es mich ja nur betreffend würde, wäre ich nach Ablauf des Vertrags arbeitslos. Verstehe ich das richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte gerade eine Dame vom Amt am Tel die meinte es wäre nicht schlimm wenn ich noch bis 18.8.warte...hm..ja keine Ahnung...

Um Arbeitslosigkeit mach ich mir jetzt keine Sorgen..sollte ich nicht übernommen werden was ziemlich unwahrscheinlich ist, hätte ich schon 3andere stellen wo ich anfangen könnte. Das ist das gute in der Pflege...also Panik bricht nicht aus..mir geht es eher darum ob ich eins auf den Deckel bekommen kann wenn ich mich nicht zeitgemäß arbeitssuchend melde. Also ob es irgendwelche Konsequenzen gäbe..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du noch keine Zusage hast, dass Du übernommen wirst, gilt erst mal, dass Du ab 1.11. keine Stelle mehr hast.

Also ab zur Arbeitsagentur, arbeitssuchend melden und bereits anfangen Bewerbungen zu schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich vorsorglich schon mal arbeitssuchend und die 3 monate kann sowieso nicht jeder einhalten den dafür müste man das schon zu dem Zeitpunkt wissen und viele wissen das dann noch nicht damit kann es auch keine Konsequenzen geben außer man meldet sich zb nachdem man arbeitslos wurde nicht sofort damit würde man dann die verspätete zeit an Geld verlieren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung, wenn du dich nicht mindestens drei Monate vorher arbeitssuchend meldest, kann irgendwas gesperrt werden oder du bekommst weniger Geld. Irgendwie war da was. Deswegen würde ich mich immer arbeitssuchend melden, absagen kannst du immer noch. Drück dir die Daumen, dass es mit dem Vertrag klappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich Arbeitssuchend melden!
Spätestens 3 Monate vorher.
Also Zeit genug hast ja gehabt.
Falls übernommen wirst nur kurz auf Amt (evtl mit Arbeitsvertrag) Bescheid geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch bei befristeten Arbeitsverträgen: - www.arbeitsagentur.de

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdn/.../index.htm?...

Rechtzeitige Meldung bei der Arbeitsagentur wichtig!

Bevor Arbeitnehmer arbeitslos werden, müssen sie sich rechtzeitig bei der Arbeitsagentur arbeitslos melden. Spätestens drei Monate vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses – so verlangen es die Regelungen des Arbeitslosengeldes I. Viele Arbeitnehmer vergessen jedoch: Diese Meldefrist gilt auch bei befristeten Beschäftigungen.


Sperrzeit bei verspäteter Arbeitsuchendmeldung - www.arbeitsagentur ...

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/.../Arbeitslosigkeit/.../index.htm?...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
11.08.2016, 10:45

Ob hier ein SB die verspätete Arbeitslosmeldung anerkennt, bei
vorheriger mündlicher Zusage zur Verlängerung des Arbeitsverhältnisses, liegt wahrscheinlich im Ermessensspielraum des SB.

0

Hallo Emma,

bitte dringend ( 3 Monate ) vorher bei der Arbeitsagentur als arbeitssuchend melden - hier geht es ersteinmal nur um die Meldung.

Solltest Du eine Verlängerung bekommen, dann reicht ein kurzer Anruf und schon ist alles beim Alten :-)


Dir viel Glück


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?