Ist ein befristeter Nießbrauch ohne GB-Eintrag wirksam?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich ist das möglich, nur wirkt dieser dann lediglich schuldrechtlich. Veräußert also der Eigentümer das Grundstück, ist der neue Eigentümer daran nicht gebunden. Gleiches gilt im Falle einer Zwangsversteigerung. Genau deswegen trägt man den Nießbrauch normalerweise als dingliches Recht ein. Zumal die Gefahr unwirksamer oder unklarer Formulierungen ohne Hilfe eines Notars größer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BoellerkeinBrot 26.12.2015, 02:48

darum geht es alles nicht, also ist es möglich und der nießbrauch ist wirksam, reicht mir schon

ich möchte einfach nur kein einkommen haben

0
Ronox 26.12.2015, 03:47
@BoellerkeinBrot

Ja, wie gesagt, rein schuldrechtliche Nießbräuche sind selten, aber ohne Probleme formfrei vertraglich zu vereinbaren.

0

Nießbrauch MUSS beim Notar festgelegt werden. Je nach dem um was es geht sogar noch im Grundbuch (bei lebenslangem Wohnrecht z.B.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ronox 25.12.2015, 15:58

Das ist nicht richtig. Den Notar bräuchte man lediglich für die eigene Abgabe der Bewilligung zur Geundbucheintragung. Und auch da würde öffentliche Beglaubigung genügen. Für einen schuldrechtlichen Nießbrauch ist überhaupt kein Notar notwendig.

1

nein, nur gültig mit GB?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal googeln da stehen alle Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BoellerkeinBrot 25.12.2015, 14:10

hab ich schon und jetzt ist mir noch eine geilere idee gekommen, wen ich als begünstigten nehme

1

Was möchtest Du wissen?