Befristeter Minijob

5 Antworten

Befristete Jobs sind nicht ordentlich kündbar, wenn im Vertrag nicht eindeutig vermerkt ist, dass sie es wären.

Ein befristetes Arbeitsverhaeltnis kannst du nur dann ordentlich kuendigen, wenn arbeits- oder ggf. tarifvertraglich ausdruecklich eine Kuendigungsmoeglichkeiet vereinbart wurde. Wurde keine vereinbart, musst du den Vertrag bis zum Ablauf erfuellen.

Natürlich kannst du vorzeitig, unter Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfrist, kündigen.

Und wenn keine Kuendigungsfrist vereinbart wurde?

0

Überstunden minijob 450€ Basis?

Ich bin Schülerin und habe einen Nebenjob auf 450€ Basis. Was passiert wenn mein Arbeitgeber mich mehr als die benötigten Stunden arbeiten lässt?

...zur Frage

Befristeter Mietvertrag kündigen?

Hallo,

ich habe eine Frage. In meinem Mietvertrag steht folgendes: "Der Abschluss des Mietvertrags erfolgt auf 1 Jahr. Das Mietverhältnis endet am 30.09.18. Die Vertragslaufzeit ist befristet, da nach Ablauf der Festmietzeit über die Wohnung aus folgendem Grund verfügt werden muss:

Wird das Mietverhältnis nicht 3 Monate vor Ablauf gekündigt, verlängert sich dieses um jeweils 6 Monate."

Nun zu meiner Frage: Habe ich die Möglichkeit, vorzeitig aus der Wohnung zu kommen?

...zur Frage

Befristeter Dienstvertrag geringfügig - Urlaubsanspruch?

Hallo:) Ich bin geringfügig angestellt und weiß, dass man normalerweise Anspruch auf 5 Urlaubstage hat, jedoch ist meine Anstellung nur befristet (auf insgesamt 3 Monate) - hat man auch mit befristetem Dienstvertrag Anspruch auf Urlaub?

Danke!

...zur Frage

Minijob - danach kein befristeter Vertrag möglich?

Hallo!

Ein Bekannter von mir hat seit 1,5 Monaten einen 400€-Job. Er wurde eingestellt mit der Aussicht bald in Vollzeit bei der Firma arbeiten zu können. Nun hat der Bekannte heute die Nachricht erhalten, dass er nicht in Vollzeit übernommen werden kann, da es angeblich eine gesetzliche Regelung gibt, die besagt, dass jemand, der bereits auf 400€ bei einer Firma gearbeitet hat, bei der selben Firma nicht befristet in Vollzeit eingestellt werden darf, sondern nur unbefristet. Die Firma stellt neue Vollzeit-Mitarbeiter aber grundsätzlich nur befristet ein und bevorzugt nun bei der Vergabe der Vollzeitstelle jemanden anderes.

 

Gibt es dieses Gesetz wirklich? Kann mir jemand die entsprechende Vorschrift nennen? Oder ist das ganze nur von der Firma als Grund für die Nichteinstellung erfunden worden?

 

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?