Befristeter Mietvertrag abgelaufen. Automatisch unbefristet verlängert?

Zusatzvereinbarung, Mietrecht - (Mietrecht, Mietvertrag, Rechtsfrage)

12 Antworten

Da unser Vermieter schlechte Erfahrungen mit dem Vormieter gemacht hat, befristete er den Mietvertrag vorerst für ein Jahr um zu sehen ob alles passt 

Für eine Befristung gibt es nur ganz wenige rechtlich zulässige Gründe (§ 575 Abs.1 BGB). "Mal schauen ob es passt" ist kein solcher Grund.

Brauchen wir nun eine schriftliche Verlängerung, oder nicht?

Nein, da die Befristung unwirksam war/ist, habt ihr automatisch einen unbefristeten Vertrag.

Nein. Du hast nämlich automatisch einen unbefristeten Mietvertrag, da die Befristung hier nicht rechtsgültig ist. Eine Befristung benötigt immer einen Grund. Hier ist keiner ersichtlich. Da das Mietrecht "Wohnen auf Probe" (so verstehe ich das jedenfalls) zulässt, ist dein Vertrag automatisch unbefristet. Das bedeutet eben auch, dass der Vertrag mit Ablauf des "Probejahres" nicht ausgelaufen ist, wie das bei befristeten Verträgen üblich ist, sondern fristgemäß gekündigt werden muss.

Der Mietvertrag ist nur dem Schein nach ein befristeter gewesen. Da die rechtlichen Erfordernisse (Nennung des zulässigen Grundes der Befristung) nicht eingehalten wurden, gilt der Vertrag als unbefristet. Ob sich evtl. jemand an die Hausordnung hält oder auf Grund seiner Vererfahrung auch nicht, ist kein zulässiger Grund einer Befristung.

Insofern hat der Vermieter jetzt recht: es bedarf keiner Verlängerung. Er hat es vermutlich selbst in der Zwischenzeit verstanden, dass seine Befristung keine Gültigkeit hat.

Es gelten somit die gesetzlichen Kündigungsfristen:

für den Mieter immer 3 Monate zum Monatsende;

für den Vermieter 3, 6, 9 Monate zum Monatsende in Abhängigkeit von der Mietdauer bis 5 Jahre, bis 8 Jahre, über 8 Jahre.

Führerschein (Theorie) - Was passiert nach einem Jahr?

Muss man, nachdem die Theorie abgelaufen ist, nach einem Jahr, wieder zum Theorieunterricht und die 14 Stunden machen, oder kann man die Prüfung einfach nochmal wiederholen, das die Frist wieder um 1 Jahr verlängert wird?

...zur Frage

Mietvertrag ohne Einzugsdatum

mein Sohn hat am 28. September 2013 einen Mietvertrag unterschrieben, der folgende Klausel enthält: Wohnungsübernahme bleibt terminlich noch offen. Ziel war Einzug zum 1. November. Der vorherige Mieter ist aber nach wie vor in der Wohnung. Es sieht auch nicht so aus, als ob er in diesem Jahr noch ausziehen würde. Mit welcher Frist kann der Mietvertrag von meinem Sohn gekündigt werden.

...zur Frage

befristeten abgelaufenen mietvertrag beenden?

will meine wohnung kündigen, da ich ein haus gefunden habe. mietvertrag war befristet auf 3 jahre. beginn war der 1.4.2012, also ist der mietvertrag mit 31.März 2015 abgelaufen.

wohnung ist in einem zweifamilienhaus mit zwei wohnungen, wo ich eine davon gemietet habe. das ganze ist in oö.

EIGENTL. ist mein mietvertrag abgelaufen, bzw. schon länger abgelaufen, ich wohne nun ohne vertrag in dieser wohnung. daher GLAUBE ich das ich jederzeit auf den tag kündigen kann, oder?? andererseits habe ich gelesen, wenn ein befristeter vertrag ausläuft, und der vermieter sich NICHT meldet, wird ein befristeter vertrag automatisch auf drei weitere jahre verlängert, sollte sich nach WEITEREN 3 jahren der vermieter nicht bezüglich darauf melden, wird der mietvertrag automatisch unbefristet. ALLERDINGS soll das in oö nicht für private wohnungen in einem miethaus mit zwei mietwohnungen gelten, anders würde es aussehen, wenn in einem privaten miethaus drei mietwohnungen wären. aber dazu dürfte die dritte wohnung NICHT ein dachboden sein, welcher zur wohnung ohne veränderung der bausubstanz umgestaltet wurde.

fragen: 1) habe ich nun einen automatisch verlängerten befristeten mietvertrag auf drei jahre? 2) darf ich jetzt auch erst nach einem jahr eine kündigung verlangen, oder sofort? 3) muss ich eine kündigungszeit einhalten? (3monate) *

würde gerne so bald als möglich ausziehen!

ps: was noch einfällt: das miethaus ist von den "alten" besitzern auf ihren sohn überschrieben worden, mit dem ich auch noch gar keinen vertrag gemacht habe! mein (abgelaufener?) vertrag bezieht sich nur auf die alten vermieter, welchen das haus nicht mehr gehört.

...zur Frage

Neuer Vermieter verlangt plötzlich Parkplatzgebühren

Hallo, wir wohnen seit einigen Jahren im Neubau und es sind für alle Stellflächen vorhanden die genutzt werden dürften. Jetzt hat der Vermieter gewechselt und hat Schranken bauen lassen und wer jetzt Parken möchte, der soll muss 20€ pro Monat bezahlen. Auch zu den Aufgängen kommt man nur noch durch die Schranke. Das bedeutet man kann sein Auto nur noch über lange Wege be- und entladen. Im Mietvertrag stand nichts von den Parkflächen, aber es wurde mündlich gesagt, das pro Haushalt je ein Parkplatz zur Verfügung steht. Einen abgesperrten Bereich konnte man zusätzlich für 15€ mieten.

Mir stellt sich die Frage ob das rechtens ist, plötzlich die Einfahrt mit einer Schranke zu blockieren und für den sonst kostenlosen Stellplatz jetzt eine Miete zu verlangen?

Danke für eure Hilfe, gruß André

...zur Frage

Verlängerung der Befristung (Arbeit)?

Seid gegrüßt liebe Leute,

ich habe die Situation, dass meine Kollegin, Ihr befristeter Arbeitsvertarg lief letzte Woche aus und es ist noch niemand auf Sie zugekommen wegen Verlängerung.

Sie arbeitet ganz normal weiter, als wäre ncihts gewesen und Schichtplanung sieht auch normal aus.

Ist Sie jetzt automatisch unbefristet, da Stillschweigen, oder hat die Firma noch eine Art "Frist", da Sie ja bis zu 2 Jahre befisten können? Ihr erstes Jahr ist jetzt abgelaufen.

habe so keine eindeutigen Antworten finden können, ich dächte ja, Sie ist unbefristet, da sich niemand bequemt hat Sie zu konsultieren.

Vielen lieben Dank im voraus^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?