befristeter Arbeitsvertrag wird immer wieder verlängert

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hab mal gehört, dass das Verlängern nur 3 Mal gültig ist

Bei Zeitverträgen ohne Sachgrund (bis auf einige Ausnahmen s.Teilzeit- und Befristungsgesetz)stimmt das auch. Wenn ich das so lese verstehe ich das so, dass Du zuerst einen Vertrag bis Ende 2012 bekommen hast. Die erste Verlängerung ging dann bis März 2013, die zweite Verlängerung nun bis Ende April. Wann wurde der Vertrag denn abgeschlossen? Bis zu einer Gesamtdauer von zwei Jahren ist jetzt noch die dritte Verlängerung möglich.

Was diese "Kettenbefristungen" anbelangt: Es gab schon Urteile in denen diese Befristungen als unzulässig erklärt wurden und die betreffenden AN dann eine unbefristete Stelle hatten. Das betraf aber nicht die sachgrundlose Befristung. Da ging es z.B. um eine AN im öffentlichen Dienst die über viele Jahre hinweg immer wieder eine Befristung mit Sachgrund erhalten hat (z.B. Mutterschaftsvertretung, Urlaubsvertretung usw.)

Das hat aber mit Deiner Situation nichts zu tun. .

Ja, man darf befristete Arbeitsverhältnisse grundsätzlich maximal auf zwei Jahre ausdehnen, dann müssen diese in ein unbefristetes AV umgewandelt werden. Eine Regelung, die leicht und oft umgangen wird, indem die Befristungen sich bei Firmen abwechseln. Es sieht aus wie die gleiche Firma, aber die Verträge werden mit jeweils einer anderen Firma geschlossen.

Leider kann ich Dir nicht wirklich Mut machen. Wenn Du Dich wehrst, sitzt Du schnell wieder auf der Straße. Die beste Option ist es, bei einem der Arbeitgeber, wo Du ausgeliehen bist eine Festanstellung zu bekommen. Bewirb Dich doch einfach mal dort!

freundliche Grüße

Martin

Was möchtest Du wissen?