Befristeter Arbeitsvertrag ohne Fristangabe.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unterschreib den Vertrag und harre der Dinge die da kommen wollen.

Wie schon ausgeführt entsteht durch den fehlenden Zeitraum bzw Enddatum ein unbefristeter Vertrag. Wenn der Betrieb das beizeiten mitbekommt kann er allerdings auch wieder kündigen.

Ich denke er kann hier im ersten halben Jahr Deiner Zugehörigkeit ohne Probleme eine Kündigung aussprechen.

Erst wenn der Betrieb den Vertrag nicht verlängern will kannst Du darauf bestehen, einen unbefristeten Vertrag zu haben und das Ganze mit einer Entfristungsklage auch durchsetzen.

Allerdings würde ich auch keine Verlängerung mit Frist unterschreiben, das Gericht würde dann nur den letzten Vertrag auf Gültigkeit überprüfen.


Voraussetzung ist natürlich das der Betrieb diesen Fauxpas nicht bei der Unterschrift noch bemerkt.

Bei einer kalendermäßigen Befristung endet das Arbeitsverhältnis mit Erreichen der Dauer (wenn kein Datum angegeben wurde), für das es eingegangen wurde, oder mit Erreichen des vereinbarten Enddatums.

Wenn - wie hier in Deinem Fall - bei einer kalendermäßigen Befristung weder Befristungsdauer noch Befristungsende angegeben worden sind, dann ist wegen Mangels bei der Schriftformerfordernis eben kein befristetes, sondern ein unbefristetes Arbeitsverhältnis entstanden.

Du solltest in diesem Fall aber besser erst einmal "die Füße still halten", denn bei einer unwirksamen Befristung wegen dieses Mangels kann der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nach Teilzeit- und Befristungsgesetz TzBfG § 16 kündigen: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/tzbfg/gesamt.pdf

nein, er dreht dir einen strick daraus, indem er ein Datum seiner Wahl einträgt, nachdem du unterschrieben hast

Vom Minijob zur Teilzeit Stelle. Vertrag befristet oder unbefristet?

Ich bin seit 1 Jahr auf minijob Basis angestellt. In meinem Arbeitsvertrag ist nicht ersichtlich ob der minijob befristet oder unbefristet ist. Ich hatte lediglich eine Probe Zeit von 6 Monaten. Ich soll jetzt einen Teilzeit Vertrag bekommen. Muss mein Arbeitgeber mich befristet oder unbefristet einstellen?

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag wann ist er unbefristet?

Hallo, folgender Fall:

Arbeitnehmer (AN) A hatte einen befristeten Arbeitsvertrag bei einem Unternehmen. Der Vertrag ist ausgelaufen und wurde nicht verlängert. Telefonisch wurde aber mitgeteilt, dass der Vertrag erneut verlängert werden soll, wieder befristet. Befristet ist der Vertrag nach § 14 Abs.2 TzBfG. Einer neuer schriftlicher Arbeitsvertrag ist AN A nicht vorgelegt worden. AN A ist trotzdem die ganze Woche zur Arbeit gegangen und hat ganz normal gearbeitet und ist auch vom Vorgesetzten normal eingesetzt worden. Auch für die nächste Woche steht AN A im Dienstplan.

Hat sich der befristete Vertrag nun in einen unbefristeten Arbeitsvertrag umgewandelt und was, wenn das Unternehmen nun einen neuen zurück datierten befristeten Arbeitsvertrag vorlegt?

Danke und schöne Grüße

...zur Frage

In meinem neuen Arbeitsvertrag steht: "Der Arbeitnehmer wird ab... als... beim Arbeitgeber auf unbestimmte eingestellt" ist der Vertrag befristet?

...zur Frage

Kann der Arbeitgeber einen befristeten Arbeitsvertrag verlängern ohne meine Zustimmung?

Mein Vertrag geht bis Mitte Dezember

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag mit Klausel auf unbefristet nach Ablauf der Befristung

Hallo zusammen,

folgendes Szenario: Habe einen befristeten Arbeitsvertrag vom 01.02.2014 bis 31.01.2015. Hab mir aber eine Klausel reinschreiben lassen, dass eine Beschäftig darüber hinaus einen unbefristeten Arbeitsvertrag zur Folge hat. Nun will mein Arbeitgeber einen weiteren befristeten Arbeitsvertrag mit mir abschliessen (die Klausel ist zu 99% niemandem im Unternehmen mehr bekannt). Wenn ich nun die neue Befristung auf 6 Monate unterschreibe, zählt dann noch das geschriebene Wort aus dem ersten Vertrag und der Vertrag ist unbefristet!? Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?