Befristeter Arbeitsvertrag auslaufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Arbeitgeber stellt dir eine Arbeitsbescheinigung aus, wo er den Grund des Vertragsendes reinschreiben muss. Hier also Fristablauf.

https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdiw/~edisp/l6019022dstbai414047.pdf

Unter Punkt 5.2 wird nach der Befristung gefragt. Wenn der Arbeitgeber das korrekt ausfüllt und nichts von einem Verlängerungsangebot reinschreibt (danach wird auch nicht gefragt), bekommst du keine Sperre. Du darfst das aber auch nicht selbst sagen. Halt die Klappe und kontrolliere die Arbeitsbescheinigung, bevor du sie bei der Arbeitsagentur einreichst. Dann solltest du kein Problem bekommen.

Prinzipiell jedoch hast du alles zu unternehmen, um eine Arbeitslosigkeit zu verhindern. Wenn sie es also durch einen dummen Zufall doch erfahren, dürfen sie dich 3 Monate sperren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalle496
20.06.2016, 13:25

Sowas in der Rchtug habe ich mir bei diesem Drecksstaat schon fast gedacht, aber danke dir :)

0

Wenn du den Vertrag einfach auslaufen lässt gibt es keine Sperre, anders wäre es wenn du z.B. gekündigt worden wärst :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalle496
20.06.2016, 13:24

Bist du sicher? Die antwort die ich von maetsch habe kling da (leider) plausibler. Has du da selber irgendwelche erfahrungen?

0

Was möchtest Du wissen?