Befristeter Arbeitsvertrag 3 mal verlängert - ist das erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Steht nur das Beendigungsdatum im befristeten Vertrag oder auch ein Sachgrund (z.B. Ersatz für Mutterschutz, Elternzeit,langzeitkranken AN, ein bestimmtes Projekt.......) Wie alt bist Du? Ist es ein neu gegründeter Betrieb?

Befristungen ohne Sachgrund dürfen nur bis zu zwei Jahren dauern und in dieser Zeit sind drei Verlängerungen möglich.

Es gibt aber auch Ausnahmen: In den ersten vier Jahren nach Gründung eines Unternehmens kann man ohne Sachgrund bis zu vier Jahre mehrfach befristen und wenn ein AN bei Arbeitsbeginn 52 Jahre ist und vorher mindestens vier Monate arbeitslos war (Transferkurzarbeitergeld zählt auch), kann man bis zu 5 Jahre kalendermäßig befristen.

Anders sieht es mit Befristungen mit Sachgrund aus. Die können u.U. 5,6,7 Jahre und länger befristet werden. Das nennt man dann Kettenbefristung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaTioSen
01.03.2016, 11:20

-Nur das beendigungdatum. Kein Wort drüber von Sachgrund

-Ich bin 24 Jahre alt.

-Die Firma ist weit über 20 Jahre alt und hat weltweit ca 2000 Mitarbeiter

0

Innerhalb von 2 Jahren darf dreimal befristet werden. Also erster- befristet. Dann noch 2 Verlängerungen möglich.

Ist dein Vertrag mit oder ohne Sachgrund befristet? Das wäre wichtig zu wissen:

http://www.gehalt.de/news/Befristeter-Arbeitsvertrag-Wie-oft-darf-er-verlaengert-werden

Den vom AG genannten § findest Du hier:

http://www.arbeitsrecht.org/gesetze/tzbfg/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaTioSen
01.03.2016, 11:15

Im Arbeitsvertag steht nichts von Sachgrund steht, nicht einmal das Wort davon. Alle drei Arbeisverträge sind genau gleich, nur eben ein anderes Arbeitsende Datum. 

Und ich übe exakt die gleiche Tätigkeit.

0

http://www.info-arbeitsrecht.de/Befristeter_Arbeitsvertrag/befristeter_arbeitsvertrag.html

Wie lange besteht das Unternehmen (wenn jünger als 4 Jahre gibt es Sonderregelungen). Sind sachliche Gründe für die Befristung im Verlängerungsvertrag aufgeführt worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaTioSen
01.03.2016, 11:18

Nein keine sachliche gründe. Stehen nur Datums drauf. 

Die Firma ist über 20 Jahre alt... oder viel mehr..

0

Ja das geht. Allerdings nur mit einer anderen Arbeitszuteilung/Sachgrund d.h. Wenn du für eine Andere Arbeit eingeteilt wirst wie vorher und das auch im Vertrag steht.

Bei uns wurde mal eine 6 Jahre lang alle halbe Jahre Verlängert, immer als Ersatzperson für eine andere Schwangere die gerade ausviel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist so etwas nicht erlaubt, aber...

1. es kommt auf die genauen Umstände der zeitlichen Begrenzung an (einmal Urlaubsvertretung, einmal Schwangerschaftsvertretung, einmal Ausgleich von Spitzen, etc?)

2. es kommt auf die genauen Umstände der jeweiligen Verträge an (exakt die gleiche Tätigkeit im selben Unternehmen?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaTioSen
01.03.2016, 11:12

Was wenn im Arbeitsvertag nichts von Sachgrund steht, nicht einmal das Wort davon? 

Ja ich übe exakt die gleiche Tätigkeit.

0

Eine Befristung mit einem Sachgrund ist theoretisch fast unendlich oft denkbar

Ein Sachgrund kann zum Beispiel sein, dass der Chef einen
Arbeitnehmer nur für die Zeit einer Schwangerschaftsvertretung braucht
oder für ein bestimmtes Projekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?