Befristeter Arbeitsvertrag - automatische Verlängerung?

10 Antworten

der Vertrag endet automatisch an dem Tag. Wenn du einfach weiterhin zur Arbeit gehst und die dich Beschäftigen, bzw. du ganz normal im Dienstplan aufgeführt bist, dann gilt das als "angenommen" und der Vertrag läuft weiter mit allen Konsequenzen. Du bekommst also dein Gehalt ganz normal weiter bezahlt und der Vertrag ist nun ein uingefristeter Arbeitsvertrag. Sehr gut ist, dass du dich schon mal vorsichtshalber beim Arbeitsamt gemeldet hast, Somit hast du alels richtig gemacht. Ich drück dir die Daumen!

Befristet ist befristet. Wenn Du Arbeitslosengeld bekommen möchtest, bist Du sogar verpflichtet, Dich rechtzeitig , vor Ende des Vertrages , beim Arbeitsamt zu melden. Das Du bereits beim Amt warst, war goldrichtig, nur so hast Du Deine Ansprüche auf Sozialleistungen.(Leider sind heute viele Firmen und deren leitende Angestellten Gauner und nutzen oftmals die Menschen und die Sozialsysteme aus .) Viel Glück

 Was passiert wenn ich einfach weiterarbeite? Welche Ansprüche hab ich dann?

Wenn Du weiterarbeitest und Dein Gebietsleiter schickt Dich nicht weg, hast Du einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Und muss mein Gebietsleiter mit kündigen oder ist mit ablauf des 30.04.2013 das Arbeitsverhältniss automatisch gekündigt? 

Das Arbeitsverhältnis ist nicht gekündigt, es ist automatisch durch Ablauf der Frist beendet.

Es ist sehr vernünftig, dass Du Dich rechtzeitig beim Arbeitsamt gemeldet hast. Viele AG versprechen Verlängerungen, machen nichts schriftlich und beschäftigen die AN dann doch nicht weiter.

Wie DerCAM schon schrieb, wenn Dein Vertrag nicht schriftlich verlängert wurde und Dein Vorgesetzter nichts sagt oder Du in einem Schichtplan eingetragen bist, zur Arbeit gehen. Ohne Einspruch und mit Wissen des AG arbeiten ist dann ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Was möchtest Du wissen?