Befristeten Arbeitsvertrag in unbefristeten umwandeln

8 Antworten

HI, da Verträge 2x verlängert werden können, bevor die "Unbefristung" eintritt, können schon insges. 3 Jahre überbrückt werden (1. Vertrag für 1 Jahr, dann 1. Verlängerung für 1 Jahr.. dann 2. Verl. für 1 Jahr= 3 Jahre, 2 Verlängerungen. Danach muss übernommen werden.. oder sagen wir: sollte, denn es war ja grad erst ein Fall vor Gericht wo jemand ~13 mal verlängert wurde).

Stimmt schon, Du darfst einen Mitarbeiter maximal 2 Jahre befristet beschäftigen. Manche machen 4mal 6 Monate, manche 2mal 12 Monate, aber nach 2 Jahren heißt es Festvertrag oder Entlassung bzw eben einfach Auslaufen des Arbeitsvertrags. (Hab selbst bald meine 2 Jahre voll. ^^)

Also wenn der erste Vertrag ohne weitere schriftliche Befristung - was zwingend wäre - fortgeführt wird, so liegt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vor und der Arbeitgeber hat nun ein Problem. Es kommt also darauf an, ob die Verlängerung erneut schriftlich ausgesprochen wurde oder nicht. Nur dann liegt eine erneute Befristung vor

Mein befristeter Arbeitsvertrag läuft aus und ich bin krank geschrieben. Geht das?

Beispiel: Man hat einen befristeten Arbeitsvertrag, der zum Jahresende ausläuft. Jetzt werde ich krank geschrieben und zwar bis Ende Januar. Wann muss ich mich auf dem Arbeitsamt arbeitslos melden? Oder bekomme ich solange, wie ich krank geschrieben bin noch Geld vom Chef und mit dem ersten Tag der "Gesundschreibung" bin ich erst arbeitslos? Gibt es sowas?

...zur Frage

Ich bin schwanger und habe Angst meinen Job zu verlieren da ich nur einen Jahresvertrag habe?

Hallo, ich habe erfahren das ich schwanger bin. Mein Problem ist das ich einen Job/ Stelle gefunden habe bei der es mir wirklich sehr gut gefällt . Ich möchte dort nicht mehr weg. Ich habe im august 2016 einen Jahresvertrag bekommen. Nun weiß ich auch schon das dieser erneut um 1 Jahr verlängert wird. Sollte ich es meinen Chef sagen ? Oder abwarten bis ich den neuen Vertrag unterschrieben habe ? Das wird allerdings erst Ende Juli sein. Oder sollte ich offen und ehrlich sein und nach einem unbefristeten Vertrag fragen ? Kann ich das nach einem Jahr machen ? In der Regel bekommt man so einen Vertrag doch erst nach 3 Jahren. Ich bin wirklich wirklich sehr glücklich dort und kann es mir nicht vorstellen woanders zu arbeiten .
Bitte um Rat

...zur Frage

Kündigung/Aufhebungsvertrag nach Aussteuerung

Hallo,

ich bin seit Anfang 2013 arbeitsunfähig. Nun kommt es im August 2014 zur Aussteuerung durch die Krankenkasse. Ich werde aber vorher über diesen Zeitpunkt hinweg zur Reha fahren. Mit Rückkehr von der Reha muss ich mich arbeitslos melden, um Arbeitslosengeld 1 beziehen zu können. Es wird sowohl von meiner Seite aus, als auch von Seiten meines Arbeitgebers NICHT auf eine Weiterbeschäftigung in meinem alten Bertieb plädiert. Höchstwahrscheinlich werde ich nach der Reha meine alte Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen ohnehin nicht wieder aufnehmen können. Meine Frage jetzt: In welcher Form sollte das Arbeitsverhältnis beendet werden?

Habe von zwei Möglichkeiten gehört:

Die eine ist ein Aufhebungsvertrag, welchen ich aber nur bei definitiv festgestellter AU in meinem alten Beruf unterzeichnen darf, da sonst eine Sperrzeit des Arbeitsamtes kommt.

Die zweite wäre die Abgabe des Direktionsrechts an das Arbeitsamt, wobei das Beschäftigungsverhältnis endet, aber das Arbeitsverhältnis bleibt. Nun steh ich - ehrlich gesagt - ziemlich bedeppert da, da mein Arbeitgeber langsam wissen will, woran er ist; vom Arbeitsamt bekomme ich dazu aber keine Infos)

Soweit ich weiß, steht mir für 2013 auch noch der gesamte Resturlaub und für 2014 anteilig Urlaub zu. Inwieweit wird und in welcher Form wird dieser dann ausgezahlt?

...zur Frage

Frage zu Mutterschaftsvertretung

Hallo!

Ich habe eine Stelle bekommen als Mutterschaftsvertretung. Im Vertrag steht nur, mein Vertrag endet automatisch sobald die Kollegin aus dem Elternurlaub zurück kommt.

Wie ist es, wenn sie mehr als 2 Jahre weg bleibt, muss mein Vertrag nach 2 Jahren als unbefristet verlängert werden oder gilt die "normale" Regelung in diesem Fall nicht?

Danke

...zur Frage

Wiedereinstellung nach befristetem Arbeitsvertrag erneut befristet?

Hallo Leute,

das wird etwas länger ich brauche einen professionellen rat. Es geht um mein Arbeitsverhältnis.

Ich habe In einer Firma gearbeitet von 15.dez.2014 bis 15.dez.2016. Also 2 jahre. Erstmal jahresvertrag und der wurde dann nochmal verlängert noch 1 Jahr. Ich wurde dann nicht übernommen als der Vertrag auslief und kam nach 6 Monaten (19.juni.2017) wieder in die gleiche Firma zurück. Jezt aber über eine leohfirma. Soweit ich weiß muss mir die firma jezt einen unbefristeten Arbeitsvertrag geben wenn sie mich übernehmen da es eine 3 jährige frist gibt damit man mir wieder einen Jahres Vertrag geben darf. Jezt habe ich letzte woche aber einen Halbjahres Vertrag bekommen. Mein Meister sagte zu mir das sei ein Fehler vom Büro ich soll es auf keinen fall unterschreiben und nach ostern damit zum Chef gehen und sagen das bei mir nur unbefristet geht. Aber meine Arbeitskollegen meinten wenn ich es so zurück gebe, können sie es sich anderst überlegen und mir einfach garkein Vertrag geben. Deshalb soll ich es unterschreiben, abgeben und danach erst Bescheid sagen. Da der Vertrag dann schon angeschlossen sei und die Firma es in einen unbefristeten ändern müsste.

So jezt was soll ich tun? Was währe der sichere weg ? unterschreiben oder nicht?

...zur Frage

arbeitsvertrag läuft ab?

in knapp drei monaten läuft mein vertrag ab und bis jetzt wurde mir nicht mitgeteilt ob es verlängert wird oder nicht,ist der arbeitgeber nicht verpflichtet es mir vor drei monaten zu sagen,damit ich mich umschauen kann oder erstmal mich bei der amt anmelden kann,wenn er es nicht vor drei monaten mir sagt,welche rechte habe ich dann,wird mein vertrag automatisch verlängert??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?