Befriedigt ihr eure Partnerin oral?

19 Antworten

Ich persönlich sag' ja immer "Oralverkehr ist die wahre KUNST, den FlCKEN können sogar die Affen!"

Eine saubere, gesunde Vagina riecht und schmeckt weder nach Urin, noch (entgegen dem weit verbreiteten Vorurteil ) nach Fisch, sondern nach "Frau" und bald schon (noch besser), nach "sehr erregter Frau"... .

Meiner Erfahrung nach turnt mich nichts mehr an, als eine Frau, die bis unter die Haarspitzen erregt ist, unter der Zunge zu haben. Ein erfahrener Mann spürt den Erregungszustand seiner Partnerin beim Lecken z.B. an der Muskelspannung an Schenkeln und Bauch, dem Weiten der Vagina, dem Anschwellen von Schamlippen und Klitoris, der Menge, Beschaffenheit und Geschmack des Scheidensekrets, der Atemfrequenz usw. 

Dabei dosiert er seine Zärtlichkeiten so, dass sich die Erregung langsam immer mehr aufschaukelt und sie möglichst lange vor dem "Point of no Return" gehalten wird. Hierzu nimmt er auch immer mal wieder Geschwindigkeit und Intensität zurück (eventuelle Morddrohungen der Gespielin können in diesem Moment getrost ignoriert werden 😜)...

Wenn sie dann kurz vor dem Wahnsinn steht, DARF sie schließlich kommen - was dann zu seeeehr heftigen Entladungen führt...

Da beim "guten alten Rein-Raus-Spiel" nur ein kleiner Teil der Frauen regelmäßig zum Höhepunkt kommt, stellt das zum Orgasmus lecken vor dem Verkehr sicher, dass beide Seiten auf ihre Kosten kommen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

  • Wenn die Partnerin auf Cunnilingus steht und appetitlich ist, dann gerne. Nicht jede Frau schmeckt gut, letztlich muss man das von den eigenen Vorlieben und den individuellen Gegebenheiten abhängig machen.
  • Meiner Erfahrung nach stehen längst nicht alle Frauen auf Cunnilingus. Die Vorlieben schwanken dort stark.
  • Wichtig ist immer, miteinander zu sprechen oder sich zumindest nonverbal klar zu zeigen, welche Techniken sich toll anfühlen und welche man sich eher sparen kann. Die Frau muss schon Feedback geben, wenn es für sie persönlich toll werden soll. Es ist ein Irrglaube, dass ein toller Liebhaber es jeder Frau auf die gleiche Art optimal besorgen kann. Die Vorlieben und Bedürfnisse sind halt individuell stark verschieden. 

Wenn eine Frau bei einem Mann oder ein Mann bei einer Frau, trotz Sauberkeit nicht darauf steht, dann ist das ganz einfach der falsche Partner.

Oh und ich vergaß, die nötige Reife spielt auch eine sehr große Rolle.

Wenn Frau oder Mann das wirklich passende Gegenstück und keinen Zeitvertreib gefunden hat, dann stellt sich die Frage nicht.

Was möchtest Du wissen?