Befreiung von Krankenfahrten-Kosten wegen zu geringem Einkommen?

3 Antworten

Frag bitte bei Deiner Krankenkasse nach, grundsätzlich ist das möglich, allerdings kenne ich die Einkommensgrenze dafür nicht.

Stelle einen Antrag bei der Kasse, bzw. frag dort nach!

Hallo,

wenn alle Zuzahlungen zusammen mehr als 1% des Familienbruttojahreseinkommens betragen, wird der übersteigende Betrag erstattet und man erhält eine Zuzahlungsbefreiungskarte, die bis zum 31.12. gültig ist.

Grundlage: § 62 SGB V

Gruß

RHW

Danke für die hilfreiche Antwort,

wie und wo beantrage ich diese Zuzahlungsbefreiungskarte?

0
@Jonas1117

Gern geschehen!

Bei der Krankenkasse einen Zuzahlungsbefreiungsantrag anfordern (teilweise auch auf der Internetseite der Krankenkasse) und komplett ausfüllen. Einkommensnachweise (Kopie) für das ganze Kalenderjahr für die ganze Familie beifügen. Alle Zuzahlungsbelege im Original für 2015 sammeln bzw. besorgen. Ggf. dann mit allen Unterlagen bei der Krankenkasse vorbeigehen. Zum Jahreswechsel werden sehr viele Zuzahlungsbefreiungsanträge gestellt. Wenn man den Antrag jetzt zügig stellt, erhält man zeitnah eine Antwort der Krankenkasse.

 

0

Was ist ein Befreiungskärtchen von der Krankenkasse?

Ich muss bald ins Krankenhaus und auf dem Zettel steht unter anderem, dass ich ein Befreiungskärtchen meiner Krankenkasse mitbringen soll. Was ist das und brauche ich das? Sonst würde ich mich mit meiner Krankenkasse in Verbindung setzen und dort fragen. Aber vielleicht kann mir ja jemand helfen?

...zur Frage

Muss man bei der DAK Krankenkasse für die Befreiung der Zuzahlung auch das Pflegegeld 2 angeben

Hallo zusammen

muss man für die Zuzahlungsbefreiung ausser der Rente auch das Pflegegeld angegeben? Danke Mac120

...zur Frage

Rückzahlung der AOK.

Hallo, ich habe mal eine frage und zwar, ich habe normaler weise eine Befreiungskarte von der Aok ich muss einmal im Jahr 45€ zahlen das heisst Krankenfahrten oder Medikamenten.

Muss ich erst selber bezahlen bis ich die 45€ voll habe. Wenn ich aber über die 45€ komme dann bekomm ich den rest wieder normaler weise Überweisen sie das wenn ich vorher denen die quittung geschikt habe , jetzt meine frage ist es auch möglich das geld persöhnlich abzuholen oder ein schek mitzubekommen wenn man im service zentrum die papiere vorlegt ?

...zur Frage

Arbeiten und Leben in der Schweiz. Familie bleibt in deutschland - Wie ist das mit den Steuern?

Ich habe evtl. ein Job angebot mit einem einkommen von ca. 11.000 CHF bis 13.000 CHF mtl. (brutto). Der Plan sieht so aus das ich in die Schweiz ziehe, da lebe und Arbeite. Meine Familie (Frau und kinder) bleiben noch ca. 4 Jahre in deutschland da die Kids ihre Schule beenden sollen. Meine Frau, arbeitet nicht.

Wie ist das jetzt wen ich angemeldet bin in der Schweiz, da steuern zahle, mich in deutschland abmelde ... wie ist das steuerlich fuer meine Frau? Also ich bezahle alles aus der schweiz herraus ... Miete, essen etc. fuer mein Frau und die Kids.

Ich selber werde mir eine Zimmer mieten und die kosten so gerring wie moeglich halten.

Hat jemand eine vergleichbare konstelation bzw. erfahrung? Also bzgl. Steuern, Krankenkasse meiner Familie, etc.

...zur Frage

Zuzahlungsbefreiung bei Krankenkasse - "Einkommen" als FSJ

Hallo Community,

meine Tochter (18) absolviert derzeit ihr FSJ und musste für 7 Tage ins Krankenhaus. Als FSJ-lerin ist Sie selber krankenversichert und soll nun 70€ Zuzahlung leisten.

Für die Zuzahlungsbefreiung gibt es die 2% Regel vom "Bruttoeinkommen" Ist das Geld welches sie für das FSJ erhält denn überhaupt als "Einkommen" anzurechnen??

Ein Entgelt bekommt Sie ja nicht, denn Sie steht in keinem Arbeits- bzw. Ausbildungsverhältnis. Sie arbeitet ehrenamtlich, hat jedoch Anspruch auf ein "Taschengeld" (ca. 300€ im Monat)

Ich hatte nun schon Kontakt mit verschiedenen Krankenkasse und bei jeder eine andere Info erhalten - die Krankenkasse wo Sie ist sagt natürlich "Ja, es ist Einkommen"

Danke für eure Hilfe,

Markus

...zur Frage

Krankenhaus Behandlungskosten

Ich habe eine Rechnung von der Krankenkasse bekommen. Dort steht: Leistung- Zuzahlung Kalender...(Abkürzung die,diese Seite nicht erlaubt). Krankenhaus Behandlung. Leistungsbeitrag:508,97€ Zuzahlung:30€ Ich war für 2 Tage in stationärer Behandlung. Sind das die Jährliche Krankenhauskosten oder entstehen bei der nächsten Aufnahme in diesem Jahr die selben Kosten?

Diese 500€ sind nicht Behandlungskosten.Es waren 2 Tage stationärer Aufenthalt bei denen ich nicht mal Medikamente bekommen habe. Die 30€ sind kein Problem aber wenn wieder solche Kosten entstehen dann werden sich meine Beiträge bestimmt erhöhen oder?

Ich kenne mich in diesen Sachen nicht so gut aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?