Befreiung vom Schulfach Mathe wegen Depressionen möglich?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

So geht es zwar überhaupt nicht, aber ich kann sehr gut deine weiteren Gedankengänge erahnen:

Für jedes Schulfach, bei dem schlechte Noten zu erwarten sind, das jeweils passende Attest, und dann alles so gestaltet, daß solche Fächer nicht mehr erwähnt werden und im Zeugnis nur noch gute Noten stehen - und schwupps, schon sind alle "Depressionen" wie durch Zauberhand verschwunden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FvckedInTheHead
24.11.2016, 21:33

Ich finde man sollte das schon ernst nehmen. Natürlich klingt es richtig lächerlich. Aber ich habe das gleiche ungefähr in Sport. Ich bin mit meinen Gedanken immer ganz woanders und bin sowieso immer müde. Grund dafür ist ne mittelschwere Depression. Das führt dazu, dass ich bei Ballsportarten fast nie die Bälle fange, weil ich einfach nicht aufpasse. Deshalb steht man natürlich als Volldepp da und viele lachen. Das Schadet dann auf Dauer der Psyche und trägt nicht gerade zur Heilung bei. Also ich glaube nicht, dass es hier nur um die Noten geht...

0

Ich weiß nicht, in welcher Schule du bist (haupt-, real-, oder Gymnasium). Aber Mathe ist ein Prüfungsfach und das bedeutet, dass du keinen Abschluss bekommen wirst, wenn du kein Mathematik hast. 

Also kannst du wahrscheinlich nicht vom Matheunterricht befreit werden. 

Und psychische Probleme wegen Mathe klingt etwas übertrieben. Du kannst entweder eine Therapie machen oder zur Nachhilfe gehen (das 2. ist logischer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, denke kaum das es geht, wenn dann wäre es sinnvoller sihc auf Dyskalkulie untersuchen zu lassen, evtl kann der Lehrere bei der Note dann n Auge zudrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein keine chance Vor Gericht. Kannst ja Schulformen wechseln.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kein eine vom Arzt diagnostizierte Matheschwäche haben, trotzdem wird man dich nicht vom Mathe befreien, du kriegst dann für dich geeignete Aufgaben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das geht. Wünsche dir aber viel Kraft - ich verstehe dich... du schaffst das!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das erkläre mir mal wie gesundheitliche Probleme durch Mathe kommen sollen. Das wird dir kein Psychologe bescheinigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrivateUser
24.11.2016, 20:36

Dass es niemand anerkennen wird, denke ich auch. Allerdings kann ich ihre Situation komplett nachvollziehen.
Ich habe während meiner Schulzeit Depressionen gehabt & parallel ein Tagebuch dazu geschrieben.
Im Nachhinein bin ich fest überzeugt, dass Mathe definitiv dazu beigetragen hat. Die Parallelen sind offensichtlich.

0

Quatsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sandraaaa,das wird nichts werden! Hab es mal versucht und bin ein Halbjahr damit durchgekommen.... Danach hieß es aber mitmachen oder Tschüssi. Ist allerdings auch 20 Jahre her....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein natürlich nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?