Befreiung vom Französischunterrich im Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die zweite Fremdsprache für das Abitur muss drei Jahre unterrichtet worden sein. 

Rein theoretisch müsste das genügen, was du seither hattest, allerdings weiß ich nicht, ob das an DIESER Schule dann so fortgeführt werden kann. 

Wie sieht es aus mit einem Schulwechsel? Du bist jetzt in der 9. Klasse Gymnasium (oder eben Berufsgymnasium)? Dann darfst du, wenn das Jahr vollendet ist, auf ein 3-jähriges Berufsgymnasium wechseln. Dort reicht es i.d.R., wenn du Englisch bis zum Abitur machst, weil du die 3 Jahre zweite Fremdsprache schon hattest. 

Erkundige dich  mal an einem 3-jährigen Berufsgymnasium. 

Oder frag beim Oberschulamt deines Bundelandes nach. Das ist ja doch in jedem Bundesland ein bisschen anders. 

Ich würde dir die Daumen drücken, dass es klappt. 

Aber falls nicht, versuche es evtl. mit Volkshochschulkursen zum Aufbau deiner Kenntnisse. Wenn du wenigstens eine 4 bekommst, wäre das doch schon im grünen Bereich.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanyoOoO
12.11.2016, 21:24

Vielen Danke für die Antwort. Ja, ich besuche Momentan ein 6-jähriges berufliches Gymnasium und werde nächstes Jahr auch auf ein anderes wechseln, allerdings habe ich dort nicht mehr die Chance nochmal einen Kurs in Französisch zu belegen, weshalb in meinem Abitur nun die Note von diesem Jahr stehen wird. Da ich allerdings Medizin studieren möchte, kann ich auf eine schlechte Note aber sehr gerne verzichten :/

0

Was möchtest Du wissen?