Befreiung der Schulpflicht/Ruhen der Schulpflicht (Antrag)

2 Antworten

Hallo Relaize!

Beantragen können Sie prinzipiell alles.

Nur warum fragen Sie, wenn Sie das Gesetz schon kennen? Sie müssten dann auch wissen, dass es ohne Rechtsgrundlage keine Genehmigungen gibt. Haben Sie im Gesetz etwas gefunden, was eine Rechtsgrundlage für Ihren Antrag darstellen könnte? Nein? Dann gibt's wohl auch keine.

Gruß Navvie

Merkwürdig... Man hat doch nur 10 Jahre Schulpflicht?

Nein, das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. In NRW gilt folgendes:

10 Jahre Vollzeitschulpflicht, danach Berufsschulpflicht für Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis bis zum Ende des Schuljahres, in dem der Schüler 18 Jahre alt wird (§§ 37,38 SchulG NRW)
0

Vielleicht nicht einfach von eigenen Erfahrungen auf Allgemeingültigkeit schließen...

0

Schulpflicht & Bescheinigung.

Also es geht darum , ich bin in der 10 Klasse .Hab mich im halbjahr nur für Schulen angemeldet wo man den erweiterten braucht , wurde aber überall auf die Warteliste gesetzt . Mein erweiterten schaff ich leider nicht mehr u deswegen habe ich mich noch an 2 anderen Schulen nach den Anmeldungtermim angemeldet einmal für Fachabi ( bin da auf warteplatz 21) u gestern noch für ein Jahr um mein erweiterten nach zuholen . Es ist halt nicht sicher ob ich da angenommen werde . Ich hatte heute noch ein Termin mit meiner Berufsberaterin um nach zu fragen was ich noch machen konnte aus der Angst das ich nirgendwo angenommen werde. Sie meinte aber das ich ja noch Schulpflichtig bin muss mich eine Schule annehmen wenn ich an den Einschulungstag da bin u denn das sage das mich keine andere Schule angenommen hat , angenommen werde . Das Problem ist nur ich muss bis nächste Woche eine Bescheinigung abgeben das ich irgendwo hin gehe sonnst wird mein Kindergeld u Versicherung gestrichen . Was kann ich da machen . Kann ich dann dahin gehen u den das so erklären oder was meint ihr damit das nicht gestrichen wird. Danke in Vorraus !

...zur Frage

Keine Ausbildung, kein Schulplatz. Was nun?

besuche gerade die höhere handelsschule um meinen erweiterten realschulabschluss zu bekommen....ist jedoch nicht ganz sicher ob ich den bekomme(hatte ich im Halbjahr)....bin nach dem Schuljahr nicht mehr schulpflichtig . Ich will mein Abitur machen jedoch habe ich eine Absage bekommen und mich auch nicht für eine Ausbildung beworben weil ich mir sicher war dass das klappt mit der Bestätigung für das Gymnasium.

Heißt kein Schulplatz, keine Ausbildung, nichts.

Was soll ich bitte machen? Ich kann doch nicht ein Jahr nichts tun.

Bitte ernste Vorschläge nennen...falls überhaupt

...zur Frage

Muss man bei einer Klassenfahrt mitfahren bzw. gibts dafür eine "Pflicht" oder so etwas in der Art?

...zur Frage

Zum Halbjahr von der Schule fliegen. Schulpflicht?

Hallo

Also ich habe folgendes Problem. Ich habe meinen Realschulabschluss letztes Jahr bestanden und gehe jetzt auf die Berufsschule. Ich fliege aber zum Halbjahr. Ich habe doch aber noch Schulpflicht, (bin 16) deshalb ist meine Frage, was ich jetzt tun kann/muss?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Muss ich Sonntags zu einer Schulveranstaltung?

Hallo, Es geht darum, dass unsere Musiklehrerin plant an einem Sonntag mit uns in die Oper zu gehen (da in der Woche keine Vorstellungen sind). Wir haben aber kein Lust Geld und Zeit dafür auszugeben, gerade den Sonntag. Nun meine Frage: besteht für uns die Pflicht dort mit hin zu müssen? Danke schonmal

...zur Frage

Noch 1 Monat schulpflichtig, keine Schule, was tun?

Moin!

Ich habe eine Frage bezüglich der Schulpflicht in Niedersachsen.

Meine Freundin ist 17 Jahre alt und besucht das Gymnasium. Sie schließt im Sommer die 11te Klasse in der Oberstufe ab. Anstatt sich verletzen zu lassen um das Abitur zu machen hat sie sich aus wichtigen diversen Gründen dagegen entschieden und vom Anfang der 11ten Klasse an angestrebt die Fachhochschulreife (schulischer Teil) zu erwerben um damit die 11te Klasse zu verlassen.

Sie verlässt also das Gymnasium nach der 11ten Klasse und hat dann den schulischen Teil der FHSR.

Die Schulpflicht in Niedersachen besteht aus 12 Jahren.

Ihr Schuljahr endet im August 2013, da sie die Schule dann verlässt hat sie die 12 Jahre noch nicht beendet, ist also weiterhin schulpflichtig, oder?

Da sie aber im September 18 wird, ist sie dann ja von der (Berufs-)Schulpflicht befreit, richtig?

Es besteht also ein Zeitraum von 1 Monat, wo sie noch schulpflichtig ist, aber nicht auf eine Schule geht.

Sie möchte nämlich erst einmal jobben um nicht faul rum zu sitzen, da sie leider keinen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum bekommen hat.

Sucht sich also eine Ausbildung zum August 2014.

Was ist nun mit diesem einen Monat? Wer schreibt ihr vor was sie zu tun hat? Muss sie sich freiwillig beim Arbeitsamt oder beim Landkreis melden, wird sie dann in eine Berufsschule "gesteckt" für einen Monat? Muss sie Strafe zahlen, wenn sie in dem Monat nicht zur Schule geht, sondern jobbt?

Bitte um eine hilfreiche Antwort... :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?