Was bedeutet das Wort "befreiend" in diesem Kontext?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Wort beschreibt den Spott. Sonst war Spott noch durch bestimmte gesellschaftliche Regeln und Konventionen determiniert. An dieser Stelle befreit er sich aber und überschreitet zügellos die ihm sonst auferlegten Grenzen. Es wird kein Blatt vor den Mund genommen.

Ebenso steht das Wort im Zusammenhang mit der angesprochenen, überwundenen Knechtschaft. Um einmal ein klischeehaftes, alltägliches Beispiel zu nehmen: Du hast einen Vorgesetzten, den du nicht magst und dem du am liebsten einmal zeigen würdest, wie sehr du ihn hasst. Nun macht dieser Vorgesetzte irgendwann einmal einen fatalen Fehler und wird seines Amtes enthoben. Du, der du nun nicht mehr von ihm abhängig bist, kannst gnadenlos und befreit über ihn spotten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das es gut tut, endlich gelöst zu sein von dieser "Knechtschaft" (Zeit der Aufklärung?) und nun offen und höhnisch darüber reden zu können.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?