Befinden sich an den Fußsohlen besonders viele Sinneszellen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Füße sind ja, wie auch die Hände die Körperteile, die für den Kontakt mit Gegenständen der Umwelt gedacht sind, und die Zehen sind ja auch durchaus auch als Greiforgane angelegt, und werden von behinderten  - bzw unseren nächsten Verwandten im Tierreich ja auch dazu genutzt. Daher sind die Füße auch ähnlich gut und dicht mit Sinneszellen ausgestattet. Für den Rest des Körpers, außer noch den Lippen und der Zunge sind hingegen nur für die Meldung, dass überhaupt eine Berührung stattgefunden hat ausgelegt.

Mache mal den versuch: Gebe jemandem verschiedene Gabeln, mit 2, 3 und 4 Zinken, und der soll dich damit an verschiedenen Stellen pieksen. Du musst raten, welche Gabel das war. es wird die nur an Händen, Füßen und um den Mund gelingen, nur dort hast du eine genügend große Auflösung an Sinneszellen.

Die Fußsohlen sind hochempfindliche Tastorgane und mit ca. 72.000 Nervenenden ausgestattet. Über die Fußsohlen werden vielfältige Informationen erfasst welche für die menschliche Bewegungssteuerung notwendig sind.

Leider stecken die meisten Leute ihre Füße ganztägig in Schuhe. Somit werden die Informationen stark verfälscht was sich negativ auf die Bewegung und vor allem auf die Stärke des Auftretens auswirkt. Dies kann zu Überlastungserscheinungen u.a. an Knien, Hüften und der Wirbelsäule kommen.

Barfußlaufen ist deswegen so gesund weil die Schrittdämpfung über das Längs- und das Quergewölbe erfolgt, was in den meisten Schuhen nur bedingt bis nicht möglich ist. Somit sind Schuhe verantwortlich für Fußfehlstellungen, kaputte Knie, kaputte Hüften sowie Bandscheibenvorfälle

Liebe Barfußgrüße
Tobi

Ja, da befinden sich sehr viele Sinneszellen. Zudem stehen die Füße natürlich auch mit dem ganzen restlichen Körper in Verbindung, Stichpunkt Fußreflexzonenmassage.

Was bedeutet ein höherer Beweg-grund?

im Gegensatz zum niederen Beweggrund?

...zur Frage

Warzen verdecken? :D

Hallo, ich hab seit vielen Jahren vier fette Dornwarzen an den Füßen. Natürlich will ich verhindern, dass die jeder sieht, besonders weil ich morgen zum Judo gehe. Bis jetzt hab ich immer versucht, meine Fußsohlen nicht zu zeigen, aber das ist ja auf Dauer auch keine Lösung.

Wie würdet ihr sie verdecken, bis ich sie los bin? :/ Pflaster hält nicht und bei den stabileren Blasenpflastern sieht man ja trotzdem durch... Was sagt ihr? Verband? Make-Up und dann Blasenpflaster drüber?

Freue mich über alle Vorschläge xD

...zur Frage

Warum befinden sich auf Lovoo viele Schwule und Lesben Bi sexuelle?

was ist der Grund dafür ?

...zur Frage

Wann kommt es zur Lähmung oder Krämpfen in einzelnen Körperbereichen?

Mir geht es dabei darum den Prozess zu verstehen statt ihn auswendig zu lernen. Was genau passiert an der Synapse. Wenn zu viele Neurotransmitter ausgeschieden werden kommt es dann zur Lähmung?

...zur Frage

Brennender Schmerz im Fußballen?

Hallo an alle Mediziner da draußen,
Ich bin gestern einen ganz schöne Strecke gelaufen. Auf einmal tut es schrecklich im Fußballen brennen und stechen, so schlimm das ich garnicht weiter laufen konnte. Ich bin dann nach Hause gegangen und habe mich schlafen gelegt. Heute morgen hat sich das so angefühlt als wäre mein Fußballen Übels geschwollen und hat beim auftreten immer noch weh getan aber wenn ich mit den Fingern drauf gedrückt habe tat es nicht wirklich weh. Oben auf dem Fuß war die Stelle rot und jetzt nach der Arbeit ist mein ganzer Zeh blau.
Was könnte das sein ?
Ich hatte das zum zweiten Mal jetzt beim ersten Mal ist es von alleine wieder weg gegangen.

Vielen Dank schon mal für die Antworten :)

...zur Frage

Was genau ist das für ein Knochen(?), ist es schlimm und was soll ich tun?

Hey, Ich hab seit einigen Monaten am Fuß (ein ganzes Stück hinter dem Fußknöchel, fast ganz hinten am Fuß) so eine Beule, fühlt sich an wie irgendein Fußknochen der da rauswächst. Das wurde nach einigen Monaten immer doller und ich weiß nicht was es ist. Das ist an beiden Füßen, jeweils links und rechts und es tut teilweise ein bisschen weh, größtenteils macht es mir einfach nur Angst. Ich war auch schon beim Arzt, da wurde nichts besonderes gesagt, nur dass ich Schuheinlagen bekomme und mehr Sport machen soll. Das war ca vor nem halben Jahr, hat sich nichts verändert.

Ich bin 15 (fast 16), also praktisch noch im Wachstum, das wäre wohl noch zu beachten.

Was genau ist das? Ist es schlimm, gefährlich? Kann man das behandeln und wenn ja wie?

LG kuchenschachtel (PS: hab das gemalt, damit man versteht wo das ist, mache es rein aber vill funktioniert es nicht, dann tuts mir leid)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?