BeF2 Dissoziationsgleichung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier könnte es um zwei verschiedene Vorgänge gehen.

a) Man löst Berylliumfluorid in Wasser und erhält bewegliche Beryllium- und Fluoridionen.

BeF₂ --> Be²⁺ + 2F⁻

später schreibt ihr diese Reaktion einmal ausführlicher, z.B.

BeF₂(s) --> Be²⁺(aq) + 2 F⁻(aq)

b) Die anderen Gleichungen deuten darauf hin, dass Beryllium mit Fluor zur Reaktion gebracht wurde. Einmal abgesehen, dass diese Reaktion explosionsartig verlaufen wäre, sind die Formulierungen:

Oxidation: Be --> Be²⁺ + 2 e⁻

Reduktion: F₂ + 2 e⁻ --> 2 F⁻

Gesamtgleichung: Be + F₂ --> Be²⁺ + 2 F⁻

a) Man löst Berylliumfluorid in Wasser und erhält bewegliche Beryllium- und Fluoridionen.

Lt. Wikipedia (unbelegt) gerade nicht beim Fluorid.

0

Was möchtest Du wissen?