Beetumrandung aus Naturstein

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hi dise steine eignen sich eigendlich gut zur umrandung vom beet .sand und split würde ich nicht nehmen zur umrandung nicht geeignet .sie müssen es in beton setzen damit sich die umrandung nicht weg treten läst so ungever 5 cm reichenaus in denn estrichbeton pro sack 2 schaufeln flisenkleber untermischen zwegs haftung der steine.stütze der steine nicht vergessen 2 cm hüben und drüben ausfugen geht mit maurer mörtel keine putz und maurer mischung die reist und bricht rauß in die maurermischung auch flisenkleber untermischen zwegs haftung und rausprehen .wenn sie das alles beachten werden sie lange freude an der umrandung haben machen sie es anderster müssen sie es 2 mal machen ;-).viel spass

Bei der Steingröße genügt ein Sandbett. Beton nicht verwenden, sieht erstens unschön aus (unnatürlich im Vergleich zu den Natursteinen) und bröselt nach dem ersten Winter sowieso raus.

Empfehlenswert ist Splitt 2/5 oder 2/8. Fugen niemals mit Beton füllen. Es gibt Pflasterfugenfüllmaterial, das kein Unkraut durchlässt, aber wasserdurchlässig ist. Z.B. www.mainbrick.com

Was möchtest Du wissen?