Beerdigungskosten Geschwister wer muss zahlen?

3 Antworten

Jeder bezahlt ein Fünftel egal ob sie es können, oder nicht, das spielt doch keine Rolle. Oder sie teilen die Leiche in 5 Stücke und jeder vergräbt dann sein "anteilmäßiges" Stück.

Die Beerdigungskosten sind anteilig nach der Unterhaltsrechtlichen Leistungsfähigkeit zu begleichen. Ganz grob besprochen, es wird das Einkommen von jeden Kind genommen, vorrangige Unterhaltspflichten abgezogen, der Selbstbehalt von 1500€ abgezogen. Dann hat man die Leistungsfähigkeit. (Die kann natürlich auch 0 sein.). Die Beerdigungskosten werden dann im Verhältnis dieses Restbetrags verteilt.

Kommt bei allen weniger als 0 raus, dann bleibt nur eine Sozialbestattung, sofern niemand freiwillig zahlt.

Dann bekommt der Verstorbene ein Armengrab.

Was möchtest Du wissen?