Beeinflussung der Potenz durch Baldrian?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

THC ja, am Baldrian lag es bestimmt nicht.

naja blödelkommentare, entgegen der landlaüfigen Meinung muß der Muskel zum Blutfluß "locker" sein, dabei kann dir Baldrian sicher helfen , nicht aber bei dem Grundproblem, daß vieel zu aufgeregt. ALso Ruhe beim Spiel, dann klappts auch ..

THC kann zum Versagen führen, Baldrian wirkt nur kurzzeitig zur Beruhigung. Es kann also sein, dass das Versagen damit zu tun hatte, aber eben eher durch das THC

40

hast du...in der Blutbahn, kannst du pop.....wie ein Truthahn. Ne daran wird es nicht liegen. Wohl viel zu aufgeregt.

0

Potenzprobleme mit 21 Jahren? :/

Hallo :)

Mein Freund und ich sind seit 3 Monaten zusammen aber bisher hat der Sex noch kein einziges Mal geklappt.. sein Penis wird einfach nicht richtig steif sodass man ihn einführen kann, egal was ich tue (mit der Hand, oral,..) - es klappt nicht. Wir haben es sicher schon 15 Mal versucht. Er sagt er weiß nicht was das Problem ist, er hat ja auch Lust auf Sex und es geht auch meistens von ihm aus. Er betont nur immer wieder es würde nicht an mir liegen, was ich ihm auch glaube. Ich versuche schon immer ihm den Druck zu nehmen, den er sich teilweise auch selbst macht und damit einen Teufelskreis aus Leistungsdruck und Misserfolg schafft, sage ihm dass es nicht schlimm ist, dass ich ihn liebe usw. .. aber es KLAPPT EINFACH NICHT, und so langsam zehrt dieses Problem an unserer Beziehung, weil uns einfach irgendwie etwas fehlt, er mittlerweile nur noch an Sex denkt und es am liebsten im Viertelstundentakt nochmal versuchen würde, während ich mittlerweile schon manchmal gar keine Lust mehr habe (auf seine Frustration danach, auf Sex an sich schon!!) und auch öfters Versuche seinerseits abblocke.

Zu meinem Freund: Er ist 21, daher war google auch nicht weiter hilfreich denn im Internet werden Potenzprobleme meist mit älteren Männern in Verbindung gebracht. Aber er raucht seit 5 Jahren (ca ne halbe Schachtel am Tag) und ist auch leicht übergewichtig. Das kann ja auch damit zusammenhängen oder? Er sagt schon ständig dass er zum Arzt gehen wird, aber er traut sich dann doch nicht wirklich, weil er sich auch dafür schämt.

Habt ihr irgendwelche Ratschläge wie wir mit der Situation umgehen können und vor allem woran seine Potenzprobleme liegen könnten? Wie gesagt, im Internet finde ich leider nur etwas über ältere Männer, und mit 21 sind Männer doch normalerweise potent wie sonst nichts :D :/

Vielen Dank schonmal :) LG littlechoco

...zur Frage

Kann der Arzt mir cannabis, speziell gegen schlafstörungen verschreiben?

Extreme Schlafstörungen seit mehreren Jahren.

Dazu ein bipolare Störung für die ich als monotherapie Lithium einnehme, also kein direktes Psychopharmaka wie z.b seroquel.

Über die Zeit über 10 verschiedene Medikamente nehmen müssen, natürliches alles versucht, ausser eine spezielle indica Cannabis sorte.

Bin aktuell seit einem Monat auf Zopiclon 7.5, brauche nun 1,5 Tabletten und diese wirken auch nicht mehr richtig. Am nächsten tag unerholt und erschöpft, spätes einschlafen. Nicht arbeitsfähig.

Seroquel, Saroten, Trimipramin, Mirtazapin, Valdoxan, Pipamperon …. von Chemie bin ich am nächsten tag komplett unfähig für irgendentetwas … reagiere sehr sensibel auf Chemie … sowas wie Baldrian kann ich 10 stück nehmen, bringt nichts … sowas wie Sport usw. Entspannungsübungen usw. alles auspropiert ……

Wenn es da nichts zum verschreiben gibt, habe ich von sorten her an black domina, northern light oder z.b Shark shock gedacht.

war früher grower. Bin kein Kiffer. Habe kein thc in mir. Gedacht wären vielleicht 0.2 pro abend.

...zur Frage

Katze aus dem Tierheim, total verängstigt!

Hallo,

meine Eltern haben für unsere Mietze, die vor kurzem ihrem Freund verloren hat, wieder einen Spoielkameraden aus dem Tierheim geholt. Die Mietz ist jetzt den 3. Tag da und verkriecht sich und sitzt seit gestern schon in der gleichen Ecke und kommt nicht vor .... Fressen tut sie wohl ein bisschen, und sie geht wohl auch aufs Katzenklo - ansonsten kauert sie schon seit gestern früh in der Ecke.

Was kann man tun? Funktioniert es, sie mit Katzenminze oder Baldrian bissl rauszulocken? Wir wollen eigentlich nur, dass sie mal von selbst vorkommt ... nicht, dass sie beim Einfangen im Tierheim (das war echt ne Katastrophe, wie das arme Ding eingefangen wurde) verletzt wurde? Ansonsten wird sie komplett in Ruhe gelassen (gestern und vorgestern war den halbenm Tag niemand da, also Zeit zum umgucken hätte sie gehabt) und werktags tagsüber ist auch niemand da (außer unsere schon vorhandene Katze) - also sie könnte sich in Ruhe umgucken, aber sie traut sich eben nicht raus.

Die Tierarzthelferin sagt nur, wir sollen ma vorbei kommen. Aber wenn wir die Katze aus ihrer Ecke holen und wieder in ne Katzenbox packen, dann wird das ganze eher noch schlimmer, denk ich zumindest. Später wollen wir den Tierarzt mal direkt anrufen und bitten, dass er mal vorbei kommt.

Was meint ihr? Hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Wegen Aknenormin (Iso) Potenzprobleme?

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiter helfen mit meinem Problem - es geht dabei mehr um meinen Freund, um den ich mir gerade immer größere Sorgen mache!

Mein Freund (19) und ich (21, w) sind erst seit ca. 3 Wochen zusammen. Kurz bevor wir zusammen gekommen sind hat er mir von seiner schlimmen Akne erzählt, von der ich davor nichts wusste, da er es hauptsächlich am Rücken und an der Brust hat, was man ja immer durch ein T-Shirt verbergen kann. Mit der Krankheit an sich habe ich überhaupt keine Probleme, ich finde ihn nach wie vor toll und mir macht das gar nichts aus, bis auf die Tatsache, dass ich mir mehr und mehr Sorgen um ihn mache. Er nimmt seit bereits einem halben Jahr Aknenormin (Isotretinoin) und kürzlich wurde auch seine Dosis erhöht, ich glaube er nimmt gerade 20mg pro Tag. Die gängingen Nebenwirkungen treten natürlich auch bei ihm auf, was er aber eher gut auf sich nimmt bzw. halt so gut es geht.

Nun aber zum eigentlichen Problem: wir versuchen seit ca. einer Woche, miteinander zu schlafen - was sogar beim ersten Mal ganz gut geklappt hat, aber seither leider nicht mehr, da sein kleiner Mann einfach in dem Moment, in dem wir miteinander schlafen wollen, schlapp macht bzw. einfach nicht normale Härte hat, was nicht ganz ausreicht (komischerweise klappt es wenn ich Hand anlege normal). Das macht ihm psychisch ganz schön zu schaffen und es belastet ihn sehr, kann sich selber nicht erklären, woran das liegt, weil Lust hat er ganz bestimmt und attraktiv genug bin ich auch. Ich weiß, dass dieses Problem an psychischen Ursachen wie Stress liegen kann, was meiner Meinung jedoch nicht in Frage kommt.

Da kam mir noch ein anderer Gedanke - auch weil sich seine Nebenwirkungen verschlimmert haben mit der höheren Dosis und ich mir sowieso schon mehr Sorgen mache - könnte es sein, dass diese mangelnde Potenz etwas mit dem Medikament zu tun hat? Habe das Internet schon durchforstet und einiges dazu gefunden, es scheint doch noch andere zu geben, die ähnliche Probleme haben/hatten. Mein Freund meint, dass das nicht sein kann, da es nicht unter den Nebenwirkungen aufgelistet ist und seinen Arzt ansprechen will er nicht. Die Behandlung wird voraussichtlich auch noch lange dauern, da sich bisher leider kaum etwas getan hat und absetzen will er es nicht, da er ja seine Akne loshaben will, was ich natürlich auch nachvollziehen kann.

Hat mein Freund Recht, indem es nicht an dem Medikament liegt, sondern an etwas anderem? Oder sind meine Gedanken doch nicht zu weit hergeholt? Ich weiß im Moment nur einfach nicht so recht weiter und bin über alle Meinungen und Kommentare dankbar!

...zur Frage

FSJ Gesundheitscheck - Drogentest?

Hey, ich beginne demnächst mein FSJ und habe gestern erfahren, dass ich eine betriebsärztliche Untersuchung brauche. Jetzt hab ich am Montag (15.8) ne Pipe mit Gras drin geraucht...davor hab ich am 26.7 einen Blunt geraucht und davor am 3. Juli Haschbrownies gegessen von denen ich allerdings nix gemerkt habe - davor locker 1 - 1 1/2 Jahre kein Cannabis konsumiert!! Ich muss die Untersuchung spätestens Ende nächster Woche machen... Wird da noch was nachweisbar sein? Ich konsumiere ja eigentlich nicht regelmäßig ... Weiß auch gar nicht, ob die nen Drogenscreening machen, aber ich mach mir grad schon ein bisschen Gedanken. Muss beim FSJ auch ab und zu Fahrdienste leisten, deswegen vermute ich, dass es n Drogenscreening auf Fahrtauglichkeit gibt. Aber wenn nur Abbauprodukte nachgewiesen werden - ist das dann ein Grund zu sagen ich wäre nicht fahrtüchtig? Schließlich fahre ich ja nicht unter Einfluss von THC? Hätte ich gewusst, dass ich ne Untersuchung brauche, hätte ich mit Sicherheit nicht gekifft...Im Vertrag vom Träger hieß es ab 18 braucht man keine Untersuchung - die Untersuchung jetzt ist von der Stelle, bei der ich dann beschäftigt bin.

Ich mache viel Sport - soll ich das beibehalten bis zur Untersuchung und am Tag vorher aufhören Sport zu machen und viel trinken? Habe gelesen das wirkt. N Drogentest zum Selbstscreening kaufen evtl.? Wie läuft das ab falls der Test positiv sein sollte? Hat der Arzt trotzdem Schweigepflicht? Also werden Gründe weitergeleitet oder bleiben die zwischen Betriebsarzt und mir?

...zur Frage

Bezahlung als Teilzeit im Krankheitsfall

Hej liebe Leser,

ich habe eine dringende und wichtige Frage, die es zu klären gibt. Ich arbeite momentan als Übergang im Einzelhandel als Teilzeitkraft. Mein vertrag ist auf 20-30 Stunden angesetzt. Im letzten Monat war ich einen Tag komplett krank, ging direkt zum Arzt und schickte sowohl meiner Krankenkasse, als auch meinem Arbeitgeber direkt danach mein Attest zu. Als ich am nächsten Tag bei der Arbeit erschien fragte ich kurz, ob die Stunden jetzt angerechnet werden etc. Meine Shopleiterin (sie selbst hat da keinen Einfluss drauf) sagte mir, dass mir bei Krankheit nur 4,16 Stunden angerechnet werden würden. Ich verstand das nicht, ließ es aber erst einmal so dahin gestellt. Vollzeitkräfte, also 40-stündige, bekommen im übrigen etwas über 6 Stunden angerechnet. Dazu muss man sagen, dass ich zu dem Zeitpunkt drei Wochen in dem Unternehmen tätig war. So, zum einen das, doch nun kommt es noch zu einer anderen Geschichte: Letzte Woche ging ich mit Krankheitssympthomen vier Stunden früher nach Hause, weil ich nicht mehr arbeiten konnte, wir haben ein Stempelsystem, wo genau gesehen wird, wann man kommt, wann man geht. Das heisst, dass mein AG natürlich davon ausgeht, dass ich verfrüht nach Hause ging, weil vielleicht nicht mehr genug zu tun war. Ich schrieb unserer Personalleitung also gestern eine Mail und fragte, ob mir Stunden für diesen Arbeitstag, also 8h, angerechnet werden, denn diese waren ja im Schichtplan enigestragen und ich musste nach hause, weil es mir schlecht ging. Die Antwort: Wenn du einen gelben Schein hast, dann ja!

Ich glaube das irgendiwe alles nicht, und denke sicher, dass das rechtlich nicht stimmt. Allerdings muss ich etwas in der Hand haben, um denen meine Meinung sagen zu können, denn scheinbar bin ich die ienzige, die sich das mal traut oder der es wichtig ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr hier mit Ahnung etwas dazu sagen könntet... denn ich will das so nicht hinnehmen! Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?