Beeinflußt Magnesium die Nervenstärke und Belastbarkeit stark?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich leide an chronischem Magnesiummangel, seit Kindheit, ich kann dir mal zum Teil aufschreiben was ich für Symptome hatte.

Mein Körper ist ständig verkrampft gewesen, dadurch habe ich Halswirbelprobleme bekommen, Rückenschmerzen, Knieschmerzen, Magenprobleme, Kopfschmerzen, Schmerzen in den Muskeln, Schwindel....

Du bist schneller Stressanfällig... hast Depressionen... und Panikattacken..

usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mulano 08.07.2017, 18:40

Man kann doch Nahrungsergänzungsmittel nehmen wenn nichts mehr geht oder helfen die bei dir nicht?

0
Nane66 08.07.2017, 18:59
@mulano

Doch Gott sei Dank, die helfen, ....da steht ja gewesen, ich hatte das ständig gehabt.. seitdem ich weiß was mir fehlt ... ca. seit 7 Jahren nehme ich jeden tag Magnesium + Kalium, nach bedarf...

die Dosis ist abhängig von dem wie der Körper beansprucht wird.. seitdem geht es mir viel besser, die Lebensqualität ist wieder da... ich bin eine Zeit... mit 40J. schon am Stock gegangen vor Schmerzen.. das ist jetzt vorbei...

0

Ja, das ist durchaus möglich. Magnesium entspannt.

Um einen magnesiummangel auszugleichen kann ich dir die transdermale Aufnahme nahelegen. Heißt Aufnahme über die Haut.

Oral einen Mangel auszugleichen ist sehr schwer, weil du nur geringe Mengen auf einmal aufnehmen kannst. Es dauert Monate den Mangel zu beseitigen. Transdermal geht innerhalb weniger Wochen. Dazu kaufst du dir Magnesiumchlorid und machst damit Fuß- oder Vollbäder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme seit einiger Zeit 400 mg Magnesium täglich zu mir und fühle mich seit dem besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja
Und auch die Herzmuskeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?