Beeinflusst ein der IQ der Eltern die Kinder?

2 Antworten

Es muss nicht unbedingt der IQ der Eltern sein. Ich kannte früher eine Familie, wo die Mutter eine recht einfache Frau war. Sie hatte ihren Job und versorgte ihren Haushalt und ihre Kinder sehr gut. Jedoch war sie total überfordert mit allem, was Schule betrifft. Trotzdem hat sie ihre Kinder entsprechend ihren einfachen Möglichkeiten gefordert und gefördert und hat ihnen einiges ermöglicht. Immerhin haben die Kinder ihr Abitur gemacht.

Die Intelligenz wird von zwei wesentlichen Faktoren bestimmt: Den Genen und dem "Training" des Gehirns, letzteres ist deutlich wichtiger und kann durch sehr vieles beeinflusst werden.

Kinder aus sozial schwachen Familien haben oft das Problem, schlechter gefördert zu werden, weil die Eltern es nicht können.

Menschen sind nicht arm, weil sie dumm sind. Sie sind dumm, weil sie arm sind. Und das ist ein großes Problem.

Gut meine ich auch. Wollte nur wissen ob hier manche so denken, das Erbintelligenzen prinzipiell wesentlich höher sind

0

Was möchtest Du wissen?