Beeinflusst Alkohol in der Schwangerschaft die Intelligenz des Kindes erheblich?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo!

Der Körper des Embryos kann absolut keinen Alkohol abbauen. Der Alkohol geht aber durch den Mutterkuchen direkt in den kindlichen Kreislauf. Dadurch kommt es zu den Schäden, die während der Schwangerschaft entstehen und nicht geheilt werden können.

Heute weiß man aber auch, dass der Folsäuremangel, der beim Alkoholiker entsteht, sich auch auf die Spermien auswirkt, sodass einige Missbildungen auch durch einen Vater, der viel Alkohol trinkt, entstehen. Das sind z.B. alle Spaltbildungen. Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten und ein sogenannter 'offener Rücken' wirken sich nicht auf die Intelligenz aus, sind aber trotzdem eine große Herausforderung sowohl für den Menschen, der damit geboren wird als auch im Bezug auf die Therapien und OPs für die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xboytheunseen
15.03.2016, 05:53

Das mit dem Vater stimmt nicht, da Alkohol nicht in der Lage ist das Erbgut zu schädigen.

Auch ein durch Alkohol äußerlich schlechtes Spermium hat immernoch sein unverändertes Erbgut.

Das mit der Folsäure trifft nur auf die Mutter, während sie bereits schwanger ist zu.

0

Nicht nur erhEblich, sondern exorbitant... Und Mutter von einem Kind mit Fehlbildungen zu sein, ist auch nicht sehr schön!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja definitiv.

Die Schäden reichen von körperlichen Missbildungen über verhaltensauffäligkeiten und Lernbehinderungen bis hin zu schweren geistigen Behinderung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol und Rauchen schadet in der schwangerschaft, daher sollte man darauf verzichten !

Der Vater ist dabei nicht zu berücksichtigen...ganz allein die Mutter, mit ihrem Blut versorgt das Kind, daher sollte sie kein alkohol oder Zigaretten anfassen, wenn sie ein gesundes Kind haben möchte !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachichseinn
14.03.2016, 16:48

auch der Vater kann dem Kind Schäden zufügen, weil seine Spermien durch zu viel Alkohol nicht mehr intakt sind nachzulesen auf "kenn dein Limit"

2
Kommentar von Abuchakafamily
14.03.2016, 17:00

Mal angenommen es ist der Fall, wird das nicht anhand von einer Diagnose gestellt? Wenn also keine Diagnose gestellt wird müsste das Kind kern gesund sein

0

Alkohol in der Schwangerschaft führt zur eingeschränkten Entwicklung des Embryos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uiui, ausprobieren würde ich das auf keinen Fall! Finger weg vom Alkohol in der Schwangerschaft! Es können Fehlbildungen entstehen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar was die Mutter zu sich nimmt, nimmt das Kind auch zu sich..unverantwortlich:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jep, das kann zu Missbildungen und geistiger Behinderung des Kindes führen. Also keinesfalls trinken während der Schwangerschaft. 

PS: Das Wort lautet "erheblich" :P 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abuchakafamily
14.03.2016, 16:39

es kann, muss aber nicht

0

Ich weiß nicht, was das mit dem vater zu tun haben soll...

Aber wenn du Mutti trinkt (mehr als mal ein Gläschen Wein in der Woche), dann hat das erhebliche Auswirkungen! Nicht nur auf das Gehirn des Babies...
Die Organe werden geschädigt und das Wachstum leidet darunter (Bilder kannst du dir bei Google reinziehen, wenn du dich traust)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abuchakafamily
14.03.2016, 16:34

Wenn jetzt aber keine Diagnose von FAS gestellt wird, ist das dann dennoch eingeschränkt in seiner geistigen Entwicklung?

0
Kommentar von Eosinophila
14.03.2016, 16:36

Du weißt auch, dass der Zustand des Vaters während der Zeugung Auswirkungen haben kann? Das ist zwar wissenschaftlich nicht belegt, da kein Interesse an Studien dieser Art besteht, dennoch ist es manchmal zu offensichtlich...

1
Kommentar von einfachichseinn
14.03.2016, 16:52

doe Diagnose FAS kann nur dann gestellt, werden wenn die Mutter zu gibt, Alkohol getrunken zu haben. Wenn Sie das nicht zu gibt, dann kann die Diagnose nicht gestellt werden, obwohl Schäden vorhanden sind.

1

das kann schon sein?

am besten frag die suchtbertungstellen oder den arzt?

oder

http://www.dhs.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja!! Auf keinen Fall Alkohol in der Schwangerschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?