Beeinflussen uns Horrorfilme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich beeinflussen sie jemanden, der sie ansieht.

Ich habe vor drei Jahren eine junge Frau behandelt, die durch einen Horrorfilm traumatisiert wurde. War nicht lustich...

Die junge Dame hatte nachts Alpträume und wurde auch tagsüber unkontrollierbar von den Bildern verfolgt. Sie konnte ihren Alltag nicht mehr bewältigen und brauchte Traumatherapie.

Wenn Sie also eher sensibel sind, dann lassen Sie das mit dem Ansehen der Horrorfilme doch - gehen sie liebevoll mit sich selber um. Wem müssen Sie denn was beweisen?

TheFrontline 20.10.2012, 11:47

?! Du hast 'ne psychologische Ausbildung...fällt mir etwas schwer, das zu glauben..."lustich"...

0

Auf jeden Fall ! Selbst wenn du meinst, dir gehen die Horrorfilme nicht nahe, kann das dennoch sein. Und, dass du denkst, du wirst verfolgt, ist doch ein eindeutiges Zeichen!

TheFrontline 20.10.2012, 11:48

Es gibt auch Menschen, die nie einen Horrorfilm gesehen haben und sich verfolgt fühlen...

0
lightinthedark 20.10.2012, 15:26
@TheFrontline

Ja, aber man kann bei dem Fragesteller/der Fragenstellerin davon ausgehen, dass es davon kommen könnte. Wenn nicht, kann er/sie das schon mal ausschließen und nach einem anderen Ursprung der Ängste suchen. Deshalb wäre mein Tipp, einfach mal keine Horrorfilme zu schauen.

0

Die Realität beeinflusst mich da mehr, als jeder Horrofilm...

Was möchtest Du wissen?