Bedingungsloses Grundeinkommen Diskussion?

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es haben sich bereits viele, auch konservative, Politiker positiv mit dem bedingungslosen Grundeinkommen befasst, ebenso, wie mit dessen möglicher Finanzierung.

Wie Du an etlichen Antworten auf Deine Frage ablesen kannst, liegt das Problem mit der Durchsetzung des Grundeinkommens vor allem bei einer mangelnden Akzeptanz in der Bevölkerung.

Zur Ablehnung der Grundsicherung führt dort vor allem ein verkürztes Denken und eine Verkennung der Veränderung in den  (gesellschaftlichen) Verhältnissen.

Interessanterweise sind oft gerade die Menschen gegen die Grundsicherung, denen sie am meisten nutzen würde. Es wäre schön, wollte man auch diese Menschen endlich erreichen.

Nicht zuletzt wäre die Grundsicherung auch eine hervorragende Basis, um auf weitere drängende Fragen der Zeit Antwort zu finden, werfe ich einen Blick auf Umwelt und Weltwirtschaft und die Notwendigkeit des Umdenkens zugunsten einer Zukunft für das menschliche Leben auf diesem Planeten.

Ich habe mal.eine interessante Umfrage gesehen, leider finde.ich sie grade nicht. 

In der haben 80% abgestimmt, dass sie weiterhin arbeiten würden aber ebenso ca 80% sind davon ausgegangen, dass andere nicht mehr arbeiten gehen würden...

3

Es wäre besser die Strukturen der bestehenden Hilfen zu ändern. Zum einen können unsinnige Bestimmungen gestrichen werden, zum anderen die Antragstellung für Bafög, Alg usw. digitalisiert werden.

Eventuell wäre es auch gut, eine einzige Finanzielle Hilfe zu haben. Anstelle Bafög, Alg usw. gibt es nur eine Stelle zum beantragen, alles aus einem "Topf". Lediglich die benötigten Unterlagen und die Höhe der Hilfe würden dann variieren.

Deine Grundgedanken sind in sich schlüssig und genauso dargestellt, wie die Politiker das sehen. Ich auch. Was du nicht dargestellt hast, ist die Angst der Bevölkerung vor dem "faulen Volk", insbesondere junger Menschen unter 25, die auch heute schon nicht den Hintern bewegen können und die nur Geld und viel viel Mühe kosten. Für diese jungen Leute wäre ein Grundeinkommen fatal, da sie nie erfahren haben und dann auch nicht werden, wie wertvoll und befriedigend ein erfülltes Arbeitsleben sein kann. Für diesen Personenkreis, junge Leute ohne Ausbildung und ohne Motivation, muss ein andere Konzept her. Die anderen jedoch, die mit guter Bildung und vernünftiger Ausbildung die wissen Arbeit zu schätzen und somit sehr ich hier das Potential! Denn es ist langweilig und fade zu Hause zu sein und die 1000€ reichen gerade für Miete und Essen. Die bleiben vielleicht in der Tat mal ein paar Monate zu Hause, aber dann werden sie sich kreativ entfalten, da wäre ich mir ganz sicher.

Junge Leute sollten natürlich dadurch nicht die Motivation verlieren, da hast du natürlich recht.

Ich bin unteranderem dafür, dass die Arbeitsvermittlung und Berufsberatung verbessert wird.

Viel wichtiger wäre allerdings das ganze Schulsystem zu überarbeiten. Denn das ist die wichtigste Zeit.

Es müsste so viel passieren, da alles irgendwie aneinander hängt lehnen einiger leider vieles direkt ab, anstatt mal drüber nachzudenken, alles zu verändern. 

1
@AnnaSCV

Man kann nicht alles auf einmal verändern!

Um das zu verstehen, reicht ein Gedanke an die Evolution, der auch wir Menschen unterworfen sind ;-)

0
@auchmama

Keiner hat beuhauptet, dass man alles auf einmak verändern kann, man müsste ur mal einen Anfang finden.

1

Was möchtest Du wissen?