Bedingungen: Polizistin werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf der Internetseite der Polizei steht alles was man an Unterlagen beibringen muss. vom Rettungsschwimmer über Sportabzeichen, Tastenschreibkurs und vieles mehr. Bitte Krankheiten etc.. ehrlich eintragen. Es kommt eh alles raus weil die Unterlagen der letzten Jahre eingesehen werden. Wer eine Chronische Krankheit hat wird nicht genommen. Ihr macht einen Test am PC und danach darf in der Regel die Hälfte der Bewerber gehen. Dann kommt der medizinische Test und der Sporttest. Sport werdet ihr aber nicht wirklich machen. Ihr kommt auf einen Hometrainer und während ihr trampelt wird Euer Blutdruck aufgezeichnet. Um das zu bestehen ist es ratsam viele Monate vorher schon mit Ausdauertraining anzufangen. Das war es. Enige Wochen später geht es zum Accesmentcenter. Dort werden zwei Prüflinge pro Tag getestet. Es geht um ein Rollenspiel und welches das ist entscheidet das Los. Wer eine gute Figur machen kommt weiter. Ihr zieht dann wieder eine Kartemit einem Thema und dann habt ihr 15 Minuten Vorbereitungszeit um einen Vortrag von 5 Minuten Länge zu dem gezogenen Thema vorzubereiten. Ihr haltet den Vortrag und dann bricht die Hölle los. Denn nun kommt die Postkorbaufgabe. Ihr bekommt ständig Anrufe und müßt sie erledigen, gleichzeitig müßt ihr Rätselaufgaben lösen und einen Terminkalender führen. Das werden die kürzesten Minuten Eures Lebens. Das war es dann. Von mehreren Tausen Plätzen werden eine Hand voll sofort vergeben. Der Rest muß warten. Hier geht es dann dann nach NC vom Abi . Anwärter ohne Abi werden nicht mehr berücksichtigt in NRW. Wenn ihr glück habt bekommt ihr wenige Wochen nach dem Test einen positiven Bescheid. Ja und dann geht es auf zum Dualen Studium bei der Polizei.

  • Die Noten sind bei der Polizei egal
  • Die Mindestgröße hängt vom Bundesland ab, aber zwischen 1,60 und 1,70 Meter
  • das Studium machst du erst, wenn du bei der Polizei eingestellt wirst
  • um den Sporttest zu bestehen, musst du einigermaßen Sportlich sein, jedoch wird in der Ausbildung/Studium deutlich mehr gefordert

Hat eigentlich jeder Polizist einen Partner? Also mit dem er auf streife geht und so...oder muss er das allein machen?

0
@DoodleDoofi

Kein Polizist geht alleine auf Streife. Das könnte ich mir höchstens in sehr ungefährlichen Gegenden vorstellen.

0

Zum Prügeln braucht man am allerwenigsten ein Abitur und schon gar kein Studium.

Eine interne Utersuchung hat mal gezeigt, dass der Grund für die Berufswahl der meisten Angehörigen eines Jahrgangs war, dass sie schlicht massig Bewerbungen für bessere Berufe gemacht hatten, abgelehnt worden waren und nun keine andere Alternative mehr wussten.

also ich finde Polizist in ein schöner beruf.

0
@DoodleDoofi

Dann gehörst du zu eben zu der Minderheit, die es aus Berufung macht.

Gerade als Frau solltest Du Dich aber gut informieren, ob Deine Erwartungen der Realität entsprechen.

Da kommt es häufig nachträglich zu Enttäuschungen eines Bildes, was man sich gemacht hat.

0
@DoodleDoofi

Frauen gehen oft zur Polizei mit verschwommenen Vorstellungen von "Helfen". Verwecnseln die Polizei mit einem sozialen Helferberuf.

Später wachen sie dann in einer Arbeit auf, die mehr mit Gewalt als mit Helfen zu tun hat. Als wäre das überraschend und unvorstellbar.

Dazu hat die Gewerkschaft mal eine Studie gemacht. Leider weiss ich nicht mehr, wie sie heisst.

Das meine ich mit Illusionen und Enttäuschungen.

0
@derdorfbengel

Ich glaube, du gebrauchst den Begriff Minderheiten sehr leichtfertig ...

Gruß S.

0

Da hat wohl jemand das EAV nicht geschafft ...

Gruß S.

1

Ich hätte gern mal einen Link zu dieser internen Utersuchung ... ist sie denn überhaupt repräsentativ?

Gruß S.

0
@Sirius66

Zweiteres weiss ich nicht. Zu Ersterem: ich erinnere das nur noch grob, da es im Zusammehang einer TV-Reportage gezeigt wurde, die aber auch schon einige Jahre her ist. Ich denke, es war Report.

0

Hey , schau mal auf der Seite der Polizei selbst, da stehen die Voraussetzungen genau erklärt.

Was möchtest Du wissen?